Zum Inhalt springen

Wirtschaftsinformatik B.Sc.

Meschede

Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Informatik und Wirtschaftswissenschaften: Wirtschaftsinformatiker besetzen in Unternehmen wichtige Schnittstellen und müssen daher fundiertes Wissen in beiden Gebieten mitbringen. Zusätzlich sind Kompetenzen wie Projektmanagement oder Englischkenntnisse gefragt. Das alles bietet das Studium an der FH. Bereit für E -Business, E-Commerce und Industrie 4.0?

Das Studium der Wirtschaftsinformatik im Überblick

Bewerbungsfristen Bachelorstudiengänge

Wintersemester 2023/2024

Für Deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber*innen

Bewerbungsfrist: i.d.R. Anfang Juni bis Mitte Juli

Für Bewerber*innen aus Nicht-EU-Ländern

Bewerbungsfrist: i.d.R. Anfang März bis 15. Juli

Bewerbungsfristen Sommersemester

Nur Bewerbungen für höhere Fachsemester möglich.

Die genauen Bewerbungsfristen finden Sie in der Tabelle Hochschulwechsler*innen/Studiengangwechsler*innen.

An wen richtet sich der Studiengang und welche Perspektiven bietet er?

Wer sich für Aufgaben im Spannungsfeld zwischen den Wirtschaftswissenschaften und der Informatik interessiert, erwirbt im Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Südwestfalen das nötige Know-how. Typische Anwendungsbereiche für unsere Absolvent*innen sind E -Business und E-Commerce, Industrie 4.0, Wissensmanagement und vieles mehr. Zur weiteren beruflichen Qualifikation ist auch ein Masterstudium an der Fachhochschule Südwestfalen möglich.

Zielgruppe

Interessiert an Projekten, die sowohl ökonomisches als auch IT-Know-how erfordern? Wirtschaftsinformatiker werden vielfach in komplexen Projekten eingesetzt, beispielsweise wenn es um die Einführung einer ERP-Software in einem etablierten Unternehmensumfeld geht oder um die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung von strategischen IT-Management-Entscheidungen. Für themenübergreifenden Aufgaben müssen entsprechende interdisziplinäre Kompetenzen vorhanden sein. Der Studiengang Wirtschaftsinformatik setzt genau an diesem Punkt an und verknüpft die einzelnen Kompetenzen miteinander.

Besonderheiten des Studiengangs

  • Zukunftsträchtige Verbindung der Kenntnisse von Geschäftsprozessen und IT-technischem Know-how
  • Hoher Praxisbezug, Vorbereitung auf interdisziplinäre Zusammenarbeit in Projekten
  • Wahlmöglichkeit: Praxisphase (22 Wochen)
  • Optionales Fachsemester für vertiefte Fachkompetenz, zum Beispiel zur Vorbereitung auf ein Masterstudium
  • Vermittlung sprachlicher Kompetenzen, Schlüsselqualifikationen
  • Kooperation mit international bedeutenden Softwareunternehmen

Kooperatives Studium

Der Studiengang kann in Kooperation mit einem Unternehmen studiert werden. Praxisphasen, Projekt- bzw. Studienarbeiten und die Bachelorarbeit werden in diesem Fall im selben Unternehmen absolviert. Basis ist üblicherweise eine Werkstudierenden-Tätigkeit neben dem Studium, aber auch die Kombination mit einer betrieblichen Ausbildung ist möglich. Mehr Informationen zum Kooperativen Studium erhalten Sie hier.

Berufliche Perspektiven

Die Verbindung der Kenntnisse von Geschäftsprozessen und IT-technischem Know-how ist sehr zukunftsträchtig. Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsinformatik werden in allen Bereichen der Wirtschaft benötigt. Einsatzmöglichkeiten gibt es in der IT-Branche, aber auch in Banken, Beratungs- oder Dienstleistungsunternehmen sowie im produzierenden Gewerbe. Typische Anwendungsbereiche sind E -Business und E-Commerce, Industrie 4.0, Wissensmanagement und vieles mehr.

Masterstudium

Nach dem Bachelorabschluss bietet Ihnen die Fachhochschule Südwestfalen am Standort Meschede als Studienperspektive den Masterstudiengang Strategisches Management oder das berufsbegleitende Masterstudium Data Science

Nach meinem Studium habe ich vor, in einer IT-Abteilung eines größeren Unternehmens tätig zu werden, gerne mit Kontakt zu Kunden. Anschließend könnte ich mir sehr gut eine Aufgabe im Projektmanagement vorstellen.

Paula John

Wie ist das Studium der Wirtschaftsinformatik aufgebaut?

Der Studiengang beruht auf einem durchgängigen didaktischen Konzept: Ausgehend von den betrieblichen Grundfunktionen wie Einkauf, Produktion und Vertrieb lernen Sie informationstechnische Inhalte als bereichsübergreifende Querschnittsfunktionen zu verstehen und mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen zu verknüpfen.

Inhalt des Studiums

In den einzelnen Modulen erhalten Sie einen Überblick über typische betriebswirtschaftliche Herausforderungen und lernen diese mit Herangehensweisen und Technologien der Informatik zu unterstützen. Sie lernen, wie betriebswirtschaftliche Probleme mit informationstechnischen Mitteln gelöst werden. Je nach Neigung und Berufswunsch können Sie ab dem 4. Semester entsprechende Spezialisierungen über Wahlpflichtfächer wählen. Hierbei steht ein breites Spektrum von möglichen Schwerpunkten offen, auf die Sie sich spezialisieren können: Datenanalyse / Business Intelligence, IT-Sicherheit, App- und Web-Entwicklung

Einen besonders hohen Stellenwert hat dabei das Lernen in Projekten, die oft in Zusammenarbeit mit Industriepartnern durchgeführt werden. Dazu gehört eine Studienarbeit, in der ein praxisbezogenes Projekt oder eine theoretische Forschungsaufgabe bearbeitet wird. Den Praxisbezug ihres Studiums können Studierende zudem durch ein fakultatives Praxissemester ausbauen. Den Abschluss des Studiums bilden schließlich die Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.

Flexible Studienorganisation

Sie können Ihr Studium individuell und flexibel gestalten. Vorlesungen, Übungen, Labore oder auch Projekt- bzw. Blockwochen werden in Präsenz durchgeführt. Hier besteht die Möglichkeit die Veranstaltung persönlich vor Ort besuchen oder an einer angebotenen Online-Veranstaltung teilzunehmen. Umfangreiche Selbstlernmaterialien wie Studienbücher, Online-Formate, Tutorien oder Lernplattformen stehen Ihnen ergänzend zur Verfügung.

Studienverlaufsplan Wirtschaftsinformatik B.Sc.

1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester5. Semester6. Semester6. / 7. Semester
Allgemeine BetriebswirtschaftslehreGrundlagen der ProgrammierungAlgorithmen und DatenstrukturenIT-gestützte GeschäftsprozesseHuman Resources & FührungPraxisphase (nur bei Wahl des Studiengangs mit Praxisphase) oder optionales FachsemesterTechnisches Wahlpflichtmodul
Datenbanksysteme 1ProduktionswirtschaftBusiness Intelligence 1Marketing: Strategien und Instrumente in der UnternehmenspraxisIT-ManagemenWirtschaftswissenschaftliches Wahlpflichtmodul
Software Modellierung & IT-ProjektmanagementProjektmanagementGrundlagen Operations ResearchTechnisches WahlpflichtmodulSoftware-Entwicklung für ERP SystemeStudienarbeit
WirtschaftsinformatikStatistikIT SicherheitTechnisches WahlpflichtmodulTechnisches WahlpflichtmodulBachelorarbeit
WirtschaftsmathematikUnternehmensrechnungLogistik und Supply Chain ManagementWirtschaftswissenschaftliches WahlpflichtmodulWirtschaftswissenschaftliches WahlpflichtmodulKolloquium

Legende zum Studienverlaufsplan

Pflichtmodule
Wahlpflichtmodule
Optional

Informationen zum Teilzeit-Studium

Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik: Weitere Informationen

Flyer zum Download

Studiengang Wirtschaftsinformatik B.Sc.
Flyer (PDF)

Möglichkeiten eines Master-Studiums

Bachelor-Studierende dieses Studiengangs haben sich unter anderem für folgende Master-Studiengänge interessiert:

Diese Aufzählung ist lediglich eine Idee möglicher anschließender Master-Studiengänge. Voraussetzung für ein Master-Studium ist die fachliche Eignung, die unter anderem auf der gewählten Studien- oder Vertiefungsrichtung im Bachelor-Studium beruht. Neben der fachlichen Qualifikation sind aber natürlich auch die individuellen Interessen ausschlaggebend. Die Feststellung der Eignung für den gewünschten Master-Studiengang ist demnach eine Einzelfall-Entscheidung.

Bei Fragen unterstützt Sie die Allgemeine Studienberatung und leitet Sie ggf. an die für Sie richtigen Ansprechpartner*innen weiter.

Eine Übersicht aller Master-Studiengänge an der Fachhochschule Südwestfalen finden Sie hier.

Fragen zum Studiengang oder zur Studienwahl?

Das Team der Allgemeinen Studienberatung hilft Ihnen gerne weiter.

Weitere Ansprechpartner*innen finden Sie hier.