Zum Inhalt springen

Maschinenbau M.Eng.
(berufsbegleitendes Verbundstudium)

Iserlohn, Meschede, Lüdenscheid

Master-Studiengang Maschinenbau (berufsbegleitendes Verbundstudium)

Im Zeitalter von Industrie 4.0 sind Maschinenbauingenieur*innen mit breit gefächerten natur- und ingenieurwissenschaftlichen Kenntnissen und Managementkompetenzen gefragter denn je. Der berufsbegleitende Maschinenbau-Masterstudiengang im Verbundmodell vermittelt Ihnen all dies und lässt sich ideal mit dem Beruf vereinbaren. Fördern Sie Ihre Karriere zu minimalen Kosten.

Das Maschinenbau-Studium im Überblick

externer Inhalt (Youtube)

Verbundstudium? Was ist das eigentlich?
Erfahren Sie im Video, was ein Verbundstudium an der Fachhochschule Südwestfalen ausmacht.

An wen richtet sich der Studiengang und welche Perspektiven bietet er?

Dieser Studiengang ist die „natürliche Fortsetzung“ für Studierende, die bereits einem Maschinenbau-Bachelor im Verbundstudium an der Fachhochschule Südwestfalen abgeschlossen haben. Das berufsbegleitende Master-Verbundstudium Maschinenbau bietet sich aber auch für Absolventen eines Präsenzstudiengangs Maschinenbau an, die nach dem Studium in die Berufstätigkeit einsteigen und sich parallel weiterqualifizieren möchten.

Der Master-Verbundstudiengang Maschinebau eröffnet Ihnen eine preiswerte Möglichkeit, berufsbegleitend einen Masterabschluss an einer staatlichen Hochschule zu absolvieren und einen höheren akademischen Abschluss zu erwerben. Er orientiert sich an den Haupteinsatzfeldern und Entwicklungstrends der Industrie und vermittelt anwendungsorientierte fachliche und überfachliche Kompetenzen für qualifizierte Tätigkeiten als Maschinenbauingenieur*in.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich sowohl an Absolventinnen und Absolventen ingenieurwissenschaftlicher Bachelor- oder Diplomstudiengänge als auch an Berufstätige mit abgeschlossenen Bachelorstudium, die sich berufsbegleitend mit einem Masterstudium höherqualifizieren möchten und kostengünstig im Job studieren und Karriere machen wollen. Besonders attraktiv ist ein Verbundstudium deshalb, weil man damit einen höheren akademischen Abschluss anstelle von Weiterbildungszertifikaten erhält. Die Studienorganisation ermöglicht durch seine flexible Zeit- und Lerneinteilung eine hohe Vereinbarkeit von Studium, Familie und Beruf, ohne dass Sie auf Gehalt verzichen oder den Wohnort wechseln müssen. Anders als in einem Fernstudium erwarten Sie im berufsbegleitenden Verbundstudium Angewandte Informatik eine gute und persönliche Betreuung durch die Dozent*innen, kleine Lerngruppen mit intensivem persönlichen Austausch und modern ausgestattete Laboratorien und Poolräume für die Praxisphasen Ihres Studiums.

Berufliche Perspektiven

Maschinenbauingenieur*innen sind durch ihr Studium vielseitig einsetzbar, daher sind auch die späteren Tätigkeitsbereiche sehr vielfältig. Der überwiegende Teil arbeitet in der Konstruktion, Entwicklung und Forschung, im Vertrieb oder selbstständig als Sachverständige/r. Auch ein Job im Management oder als Unternehmensberater ist möglich. Zudem haben Sie sichere Berufschancen u. a. bei rund 160 Weltmarktführern in Südwestfalen oder den zahlreichen Maschinen- und Anlagenbauern der Region. Mit über einer Million Mitarbeiter*innen ist die Branche der größte industrielle Arbeitgeber in Deutschland.

Der Masterabschluss eröffnet zudem den Zugang zum höheren Dienst und zur Promotion.

Studi-Stimmen

Dominik Schindler

»Mich begeistert am Verbundstudiengang Maschinenbau insbesondere die Kombination von beruflicher Tätigkeit und fachlicher Höherqualifizierung zum Master-Abschluss. Mein neuerworbenes Wissen kann ich direkt wieder in der Praxis anwenden. In den Präsenzveranstaltungen habe ich immer die Möglichkeit, Lerninhalte und problemstellungen mit den Dozenten zu besprechen und Lösungsansätze praxisnah zu diskutieren.«

Viktor Mlintschenko

»Für das Verbundstudium habe ich mich aufgrund der umfangreichen und anspruchsvollen Module entschieden. Obwohl ich eine herausfordernde Vollzeitstelle habe, wollte ich dennoch keinen Kompromiss bei der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung im Selbststudium eingehen. Die Flexibilität des Studiengangs kam mir dabei sehr entgegen, so dass ich mich in Theorie und Praxis stark entfalten konnte.«

Wie ist das Maschinenbau-Studium aufgebaut?

In dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Maschinenbau vertiefen Sie Ihre natur- und ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse und optimieren Ihre Managementkompetenzen.

Vier Studienrichtungen stehen Ihnen zur Auswahl:

  • Kunststofftechnik
  • Produktentwicklung/Konstruktion
  • Produktion
  • Umformtechnik

Studienorte

Der Master-Verbundstudiengang Maschinenbau wird in den ersten zwei Semestern an den Hochschulstandorten Iserlohn oder Meschede durchgeführt. Dort wird der für alle Studienrichtungen grundlegende allgemeine fachliche Teil vermittelt. Danach erfolgt die Spezialisierung in eine der vier Studienrichtungen, die dann am Standort Meschede (Studienrichtung Produktion) oder am Studienort Lüdenscheid (alle anderen Studienrichtungen) angeboten werden.

Inhalt des Studiums

Eine Besonderheit des Studiengangs ist der klare Industriebezug während des gesamten Studiums. So wird in drei Semestern ein Schwerpunkt auf konkrete Aufgaben in den Berufsfeldern Konstruktions- oder Fertigungstechnik sowie Betriebsorganisation gelegt. In der Studienrichtung Produktion werden beispielsweise die Themen moderne Produktionstechnik, Produktionsorganisation und Automatisierungstechnik/Industrie 4.0 vertieft.

Das Lehrangebot des Studiengangs verzichtet auf Inselwissen aus Sondergebieten des Maschinenbaus. Stattdessen vermitteln wir Ihnen technische Kenntnisse und Fertigkeiten, die in vielen industriellen Arbeitsfeldern gefragt sind. Der Studiengang bietet zudem die Chance, das technische Praxiswissen, das ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen aus ihren Berufsfeldern mitbringen, kennenzulernen und zu teilen. Unser Ziel ist es, Ihnen zu vermitteln, ingenieurmäßige Methoden zur Analyse technischer Vorgänge richtig anzuwenden, praxisgerechte Problemlösungen zu erarbeiten sowie außerfachliche Rahmenbedingungen angemessen miteinzubeziehen.

Das Verbundstudium ist ein Studienmodell der staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen, das Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ideal und flexibel unterstützt. Das Studium ist gut ins Leben integrierbar und lässt sich mit Ihrer privaten Lebensphase optimal vereinbaren. Die Studieninhalte, die in traditionellen Studiengängen Gegenstand von Vorlesungen sind, werden im Verbundstudium größtenteils über Selbststudienmedien vermittelt und zwar überwiegend mittels schriftlicher Lernbriefe.

Das Selbststudium macht rund 70 % des Studiums aus: Übungen und Seminare werden jeweils zur Hälfte über Lernbriefe vermittelt, zur anderen Hälfte als Präsenzveranstaltungen durchgeführt. Die Präsenzphasen finden in der Regel 14-täglich samstags statt. Dafür sollten Sie sich 8 Samstage im Semester freihalten. Nach Möglichkeit finden während der Sommerferien in NRW keine Präsenzveranstaltungen statt und es sollte auch kein Studienmaterial zu bearbeiten sein. Den Abschluss des Studiums bildet die Masterarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.

Im Gegensatz zu einem reinen Fernstudium verlieren Sie im Verbundstudium nicht den Kontakt zu Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen und den Hochschullehrern. Ein weiterer Pluspunkt des Verbundstudiums ist die Nähe zur beruflichen Praxis und zur Wirtschaft.

Studienverlaufsplan Maschinenbau M.Eng. (berufsbegleitendes Verbundstudium)

Pflichtmodule im 1. + 2. Semester
(alle Studienrichtungen, Standorte Iserlohn oder Meschede)
3. - 6. Semester
Studienrichtung Kunststofftechnik
(Standort Lüdenscheid)
3. - 6. Semester
Studienrichtung Produktentwicklung/Konstruktion
(Standort Lüdenscheid)
3. - 6. Semester
Studienrichtung Produktion
(Standort Meschede)
3. - 6. Semester
Studienrichtung Umformtechnik
(Standort Lüdenscheid)
Höhere MathematikVerarbeitung von ElastomerenLeichtbaukonstruktionMethoden der virtuellen ProduktionBlechumformung
Kosten- und InvestitionsrechnungRheologie der KunststoffeVirtuelle ProduktentwicklungProduktionsprozesseTheoretische Grundlagen der Umformtechnik
QualitätsmanagementKunststofftechnologie 1 und 2BetriebsfestigkeitDigitale ProduktionWerkzeugtheorie der Blechumformung
Sondergebiete der WerkstofftechnikAdditive VerfahrenGetriebelehreProduktionsmittelKaltmassivumformung
Höhere Technische MechanikInstandhaltungKonstruktionsmethodikProduktionscontrollingWerkzeugtheorie der Kaltmassivumformung
PersonalführungFaserverbundmaterialienMaschinendynamik 1 und 2Vernetzte AutomatisierungInstandhaltung
Wärme- und StoffübertragungTechnologie der WerkzeugeFEMRationeller Energieeinsatz
im Betrieb
Umformmaschinen
Unternehmensanalyse4 Wahlpflichtmodule4 WahlpflichtmoduleBeanspruchungs- und produktionsgerechte
Werkstoffauswahl
Maschinentechnologie
4 Wahlpflichtmodule4 Wahlpflichtmodule

Legende zum Studienverlaufsplan

Alle Studienrichtungen
Studienrichtung Kunststofftechnik
Studienrichtung Produktentwicklung/Konstruktion
Studienrichtung Produktion
Studienrichtung Umformtechnik

Master-Studiengang Maschinenbau: Weitere Informationen

Flyer zum Download

Studiengang Maschinenbau M.Eng. (berufsbegleitendes Verbundstudium)
Flyer (PDF)

Prüfungsordnung, Modulhandbücher und Verlaufspläne

für den Studiengang Maschinenbau M.Eng. (berufsbegleitendes Verbundstudium)
Zu den PDFs

Arbeitgeber

für ein ausbildungsbegleitendes Verbundstudium
Übersicht (PDF)

Interessiert? Jetzt bewerben!

Alle Informationen rund um das Bewerbungsverfahren finden Sie bei der

Online-Bewerbung