Zum Inhalt springen

Agrarwirtschaft B.Sc.

Soest

Agrarwirtschaft in Soest studieren

Bachelor-Studium Agrarwirtschaft

Dieser Bachelorstudiengang ist in Nordrhein-Westfalen einzigartig! Abwechslungsreich und vielseitig: Der Bachelor der Agrarwirtschaft hat viel zu bieten! Ein breit angelegtes, anwendungsbezogenes Studium zielt auf vielfältige Berufsbilder in klassischer Landwirtschaft aber auch Biotechnologie, angewandter Agrar-High-Technologie und Ökonomie ab.

Auf einen Blick

Was? Landwirtschaftliches Basiswissen und tiefergehende Kenntnisse in Pflanzen- und Tierproduktion, Agrarökonomie, Landtechnik und Digitalisierung

Für wen? Für alle mit Interesse an Natur, Landwirtschaft und betriebswirtschaftlichen Themen

Warum? Beschäftigung mit essenziellen Zukunftsfragen, praktisches Lernen am FH-eigenen Versuchsgut, weltweit wichtige Wachstumsbranche

Auf dieser Seite

Der Studiengang Agrarwirtschaft im Überblick
Bewerbungsfrist zum Wintersemester: Mitte Mai bis Ende Juli jeden Jahres

Informationen zur Bewerbung

Zulassung: NC-frei

Dieser Studiengang hat keine Zulassungsbeschränkung.
Je nach Qualifikation wird der Nachweis einer praktischen Tätigkeit (Praktikum) gefordert.

Mehr Infos zu den Voraussetzungen

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)
180 - 210 ECTS

Studienmodell

Vollzeitstudium

Zum Studienmodell

Studienbeginn / -dauer

Beginn: zum Wintersemester (September)

Regelstudienzeit: 6 oder 7 Semester / 3 oder 3,5 Jahre

Studienort

Campus Soest Maiblüten

Standort Soest

Standortportrait Soest

Beiträge und Gebühren

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Vor Beginn des Studiums –
Voraussetzungen & Bewerbungsverfahren

Voraussetzungen

Der Studiengang ist NC-frei, das heißt es besteht keine Zulassungsbeschränkung. Nachgewiesen werden müssen lediglich die folgenden Punkte*:

  • ein Zeugnis der Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil)
  • oder ein Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur)
  • oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung
Als besondere Einschreibungsvoraussetzung wird je nach Qualifikation der Nachweis einer praktischen Tätigkeit (Praktikum) gefordert.

*Rechtlich verbindlich sind ausschließlich die Angaben der jeweils gültigen Prüfungsordnung

Bewerbung zum Wintersemester

Für Deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber*innen

Für Bewerber*innen aus Nicht-EU-Ländern

Bewerbung zum Sommersemester

Für Bachelorstudiengänge ist eine Bewerbung zum Sommersemester nur für höhere Fachsemester möglich. Die genauen Bewerbungsfristen finden Sie in der Tabelle Hochschulwechsler*innen / Studiengangwechsler*innen. (Achtung: Bewerbungen sind nur innerhalb des jeweiligen Bewerbungszeitraums möglich!)

externer Inhalt (Youtube)

Impressionen aus dem Agrarwirtschaft-Studium, Infos zu Studieninhalten und den beruflichen Perspektiven erhalten Sie im Studiengang-Video.

An wen richtet sich der Studiengang Agrarwirtschaft?

Sie suchen ein spannendes Tätigkeitsfeld? Landwirtschaft ist mehr als Traktorfahren! Die lokalen und globalen Herausforderungen in der Branche steigen täglich. Und die Agrarwirtschaft ist weltweit eine der wichtigsten Wachstumsbranchen. Im Studium der Agrarwirtschaft beschäftigen Sie sich mit aktuellen Themen wie Digitalisierung, Tierwohl, Artenvielfalt und Klimaanpassung im Pflanzenbau. Die Bandbreite des Studiengangs setzt ein Interesse an Natur und Landwirtschaft, aber auch an betriebswirtschaftlichen Themen voraus.

Ankerpunkt

Welche Berufsaussichten bietet das Agrar-Studium?

Das Studium der Agrarwirtschaft in Soest qualifiziert Absolvent*innen für eine verantwortungsvolle Tätigkeit. Als Agraringenieur*in sind Sie in Leitungs- und Führungspositionen landwirtschaftlicher Betriebe, in der Beratung oder Verwaltung oder als Führungskraft in Unternehmen des Agribusiness tätig. Auch in der Saat- oder Tierzucht, in der Lebensmittelbranche oder in der Fachberatung erwarten Sie vielfältige Karrieremöglichkeiten.

Berufsfelder

Absolvent*innen des Soester Bachelor Agrarwirtschaft qualifizieren sich für Tätigkeiten in verantwortlicher Stellung in einem traditionell weiten Berufsfeld.

Als Studierende*r haben Sie dabei verschiedene Möglichkeiten, Ihr Studium individuell nach Ihren Fähigkeiten, Interessen und beruflichen Absichten auszurichten – durch die Wahl Ihrer Praktikumstelle, durch berufliche Vorbildung, durch die Kombination der Wahlpflichtfächer, der Seminare und der Zusatzfächer.

So können Sie auf eine ganz bestimmte Branche oder auf eines der nachfolgend genannten Tätigkeitsfelder zusteuern:

1. Praxis

Als landwirtschaftliche*r Betriebsleiter*in gilt es, ertragsorientiert, umweltgerecht und damit nachhaltig zu wirtschaften. Die breite, fachliche Ausrichtung im Studium in Soest bietet eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Pflanzen- und Tierproduktion. Dabei ist die Vermarktung von Leistungen und das Erkennen von Chancen ein wichtiges Ziel.

2. Beratung

Landwirt*innen nutzen das besondere Wissen von Spezialistinnen und Spezialisten der Landwirtschaftskammern, von Beratungsunternehmen und Herstellern von Betriebsmitteln sowie von Umweltberater*innen. Als Berater*in gilt es, mit Qualitätszirkeln in Ringberatungen neue Erfahrungen zu sammeln und in die Praxis einzuführen. Gefragt sind vor allem Berater*innen, die kundenorientiert denken und ihr Wissen auch vermitteln können. Daneben bietet die angewandte Forschung interessante Berufsfelder.

3. Vermarktung

Agrar-Absolvent*innen finden auch in der Vermarktung ein interessantes Aufgabenfeld. Sei dies bei Unternehmen, die Landwirt*innen Betriebsmittel und Investitionsgüter anbieten oder bei genossenschaftlichen wie privatwirtschaftlichen Unternehmen, die Produkte erfassen, aufbereiten und als Lebensmittel verkaufen.

4. Verwaltung

Im öffentlichen Dienst bieten sich bei der Agrarverwaltung, bei Umweltämtern und biologischen Stationen alte und neue Berufsfelder. Die Umweltvorsorge bei Wasserwerken, Landwirtschaftskammern, Kompostwerken eröffnet einen wachsenden Markt.

Studi-Stimmen
Kleine Lerngruppen, beste Betreuung sowie angenehme Atmosphäre in Kursen und auf dem Campus: Unsere Studierenden wissen genau, warum sie sich für ein Agrarwirtschaft-Studium an der Fachhochschule Südwestfalen entschieden haben und geben ihre Studienerfahrungen gern weiter.

Georg Capellmann

»Ich möchte den Hof meiner Eltern übernehmen. Das stand für mich bereits früh fest. Das praktische Wissen war bei mir ja da. Aber durch das Studium habe ich einen tieferen und weiteren Blick auf die organisatorischen und ökonomischen Zusammenhänge, z.B. das Funktionieren der Märkte bekommen. Die Verbindung von Praxis und Theorie ist im Studium hier in Soest einfach ideal.«

Anne Brinkbäumer

»Für mich ist das Bachelor-Agrarwirtschaftsstudium in Soest genau die richtige Wahl, um wichtige Grundlagen für den zukünftigen Beruf zu bekommen, denn hier werden Theorie und Praxis sehr eng miteinander verknüpft. Hier gibt es nicht die Anonymität einer "Massenuni". Hier lernt man in kleinen Gruppen und kennt sich untereinander. Das Studierendenleben in Soest ist prima. Man trifft sich in der Mensa oder in der Stadt. Der Fachbereich selbst tut viel, damit man schon als Erstsemester ganz schnell integriert ist, auch über die Studienjahrgänge hinweg. Ich möchte mich später beruflich intensiv mit Pferden beschäftigen und aufbauend noch den Agrar-Master machen.«

Wie ist das Bachelor-Studium Agrarwirtschaft aufgebaut?

Der Soester Bachelor-Studiengang Agrarwirtschaft vermittelt in überschaubarem Umfeld auf praktischer und wissenschaftlicher Grundlage eine breit angelegte anwendungsbezogene Ausbildung mit individueller Schwerpunktsetzung.

Die Regelstudienzeit beträgt wahlweise sechs oder sieben Semester. Studierende können sich bis zum Ende des fünften Semesters für eine der beiden Varianten entscheiden.

Inhalte des Studiums

Die ersten beiden Semester bilden das Grundlagenstudium. Darauf aufbauend werden im weiteren Studienverlauf vertiefende Fachkenntnisse in den verschiedenen Bereichen der Agrarwirtschaft gelehrt.

Zusätzlich zu den Pflichtmodulen können je nach persönlichem Interesse individuelle fachliche Schwerpunkte gewählt werden. Das breite Spektrum von Wahlpflichtfächern reicht von der Pflanzen- und Tierproduktion über die Agrartechnik bis zur Agrarökonomie. Smart Farming und Geo Intelligence stehen für den Bereich Digitalisierung. Im Studiengang Agrarwirtschaft ohne Vertiefungsrichtung (sechssemestriger Studiengang) sind insgesamt fünf Wahlpflichtmodule (WPM) zu wählen, im siebensemestrigen Studiengang sieben.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit eine Vertiefungsrichtung in dem Bereich Nutztiere, Nutzpflanzen oder Agrarökonomie zu wählen.

Im siebensemestrigen Studiengang ist außerdem eine Praxisphase von 14 Wochen vorgesehen. Diese kann auf landwirtschaftlichen Betrieben und/oder Unternehmen aus dem Agribusiness absolviert werden. Studierende erwerben hier weitere praktische Kenntnisse, entwickeln eine Idee für die Abschlussarbeit oder knüpfen bereits erste Kontakte zu möglichen späteren Arbeitgebern.

Zum Abschluss des Studiums leisten Studierende eine praxisbezogene Bachelorarbeit sowie eine mündliche Prüfung, das Kolloquium. Aufbauend auf den Bachelorstudiengang können Absolvent*innen den Masterstudiengang Agrarwirtschaft an der Fachhochschule Südwestfalen anschließen.

Studienverlaufsplan Agrarwirtschaft B.Sc.*

1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester5. Semester6. Semester7. Semester
Pflichtmodule Grundlagen
6-Semestriger Studienverlauf
(Wahlpflichtmodule & Vertiefungsrichtungen s. PDF)
Angewandte Statistik,
Volkswirtschaftslehre,
Chemie (Anorganik/Organik),
Basismodul Pflanze,
Physiologie/Ernährung,
Agrartechnik
Betriebswirtschaftslehre,
Ökologie,
Grundlagen Tierhaltung,
Genetik/One Health,
Allgemeiner Pflanzenbau,
Bodenkunde
Forschungsmethoden,
Seminar,
Marktanalyse/ Marketing,
Tierfütterung/Futtermittelkunde,
Pflanzenernährung,
1 Wahlpflichtmodul
Projektarbeit,
Tierzucht,
Agrar-, Ernährungs-/ Umweltpolitik,
Grünlandwirtschaft,
Allgemeiner Pflanzenschutz,
1 Wahlpflichtmodul
Produktionsökonomik,
Tierschutz/Nutztierhaltung,
Rechnungswesen,
Spezieller Pflanzenbau Blattfrüchte,
2 Wahlpflichtmodule
Unternehmensplanung/Digital Farm Management,
Spezieller Pflanzenbau Halmfrüchte,
Verfahrenstechnik Innen- und Außenwirtschaft,
1 Wahlpflichtmodul,
Bachelorarbeit,
Kolloquium
Pflichtmodule Grundlagen
7-Semestriger Studienverlauf
(Wahlpflichtmodule & Vertiefungsrichtungen s. PDF)
Angewandte Statistik,
Volkswirtschaftslehre,
Chemie (Anorganik/Organik),
Basismodul Pflanze,
Physiologie/Ernährung,
Agrartechnik
Betriebswirtschaftslehre,
Ökologie,
Grundlagen Tierhaltung,
Genetik/One Health,
Allgemeiner Pflanzenbau,
Bodenkunde
Forschungsmethoden,
Seminar,
Marktanalyse/ Marketing,
Tierfütterung/Futtermittelkunde,
Pflanzenernährung,
1 Wahlpflichtmodul
Projektarbeit,
Tierzucht,
Agrar-, Ernährungs-/ Umweltpolitik,
Grünlandwirtschaft,
Allgemeiner Pflanzenschutz,
1 Wahlpflichtmodul
Produktionsökonomik,
Tierschutz/Nutztierhaltung,
Rechnungswesen,
Spezieller Pflanzenbau Blattfrüchte,
2 Wahlpflichtmodule
Unternehmensplanung/Digital Farm Management,
Spezieller Pflanzenbau Halmfrüchte,
Verfahrenstechnik Innen- und Außenwirtschaft,
3 Wahlpflichtmodule
Bachelorarbeit,
Kolloquium,
Praxisphase
*Rechtlich verbindlich sind ausschließlich die Angaben der jeweils gültigen Prüfungsordnung

Legende zum Studienverlaufsplan

Verlauf 6 Semester
Verlauf 7 Semester

Zusätzlich zu den Pflichtmodulen sind je nach individuellem Interesse ab dem dritten Semester Wahlpflichtmodule zu belegen. Das breite Angebot umfasst Module aus den Bereichen Pflanzen- und Tierproduktion, Agrartechnik, Agrarökonomie und Digitalisierung. Zudem haben Sie die Möglichkeit, eine Vertiefungsrichtung in dem Bereich Nutztiere, Nutzpflanzen oder Agrarökonomie zu wählen.

Wahlpflichtmodule Agrarwirtschaft B.Sc. [PDF zum Download]

Verlaufsplan Vertiefungsrichtung Nutztiere [PDF zum Download]

Verlaufsplan Vertiefungsrichtung Nutzpflanzen [PDF zum Download]

Verlaufsplan Vertiefungsrichtung Agrarökonomie [PDF zum Download]

Infoveranstaltungen / Veranstaltungen zum Studienstart

Online | 05.06.2024 - 16:15 Uhr
Infoveranstaltung Agrarwirtschaft B.Sc.

Erfahren Sie in regelmäßig angebotenen Infoveranstaltungen mehr über den Studiengang.

Zur Veranstaltungsseite
Soest | 13.06.2024
Studiengang Speed-Dating

Kurzvorstellung der Soester Studiengänge mit anschließender persönlicher Beratung durch Professor*innen und Mitarbeitende zu jedem Studiengang.

Zur Veranstaltungsseite
Termine zum Studienbeginn

Für einen komfortablen und erfolgreichen Start ins Studium erwarten Sie verschiedene Orientierungsveranstaltungen und Unterstützungsangebote.

Zu den Terminen zum Studienbeginn

Interessiert?

Jetzt für das Wintersemester 2023/24 bewerben!

Zum Bewerbungsportal
Logo der Fachhochschule Südwestfalen an Gebäudefassade

Weitere Informationen zum Bachelor-Studiengang Agrarwirtschaft

Prüfungsordnung, Modulhandbücher und Verlaufspläne

für den Studiengang Agrarwirtschaft (B.Sc.) am Standort Soest

Möglichkeiten eines Master-Studiums

Bachelor-Studierende dieses Studiengangs haben sich unter anderem für folgende Master-Studiengänge interessiert:

Diese Aufzählung ist lediglich eine Idee möglicher anschließender Master-Studiengänge. Voraussetzung für ein Master-Studium ist die fachliche Eignung, die unter anderem auf der gewählten Studien- oder Vertiefungsrichtung im Bachelor-Studium beruht. Neben der fachlichen Qualifikation sind aber natürlich auch die individuellen Interessen ausschlaggebend. Die Feststellung der Eignung für den gewünschten Master-Studiengang ist demnach eine Einzelfall-Entscheidung.

Bei Fragen unterstützt Sie die Allgemeine Studienberatung und leitet Sie ggf. an die für Sie richtigen Ansprechpartner*innen weiter.

Eine Übersicht aller Master-Studiengänge an der Fachhochschule Südwestfalen finden Sie hier.

Fragen zum Studiengang oder zur Studienwahl?

Das Team der Allgemeinen Studienberatung hilft Ihnen gerne weiter.

Weitere Ansprechpartner*innen finden Sie hier.