Zum Inhalt springen

Wirtschaftsrecht LL.B. (berufsbegleitendes Verbundstudium)

Hagen

Studierende lernt mit Laptop und Unterlagen

Bachelor-Studium Wirtschaftsrecht
(berufsbegleitendes Verbundstudium)

Sie möchten neben Ihrem Beruf oder parallel zu Ihrer Ausbildung sowohl wirtschaftliche als auch juristische Kompetenzen erwerben? Sie sind in der Industrie, der Wirtschaft oder der Verwaltung beschäftigt und möchten für eine erfolgreiche Fortführung Ihrer Karriere die erforderlichen wirtschaftsrechtlichen Kompetenzen erwerben? Dann ist dieser Verbundstudiengang für Sie ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erfolg.

Auf einen Blick

Was? Studium der Themen Recht und Betriebswirtschaft flexibel vereinbar mit privater Lebensphase

Für wen? Berufstätige und Auszubildende mit Interesse an betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen und deren rechtlichen Rahmenbedingungen

Warum? Qualifizierung für rechtlich geprägte Berufsfelder (z.B. Rechts- und Personalabteilungen, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung)

Auf dieser Seite

Der Studiengang Wirtschaftsrecht im Überblick
Bewerbungsfrist zum Wintersemester: Mitte Mai bis Ende Juli jeden Jahres

Informationen zur Bewerbung

Zulassung: NC-frei

Dieser Studiengang hat keine Zulassungsbeschränkung.

Mehr Infos zu den Voraussetzungen

Studienabschluss

Bachelor of Laws (LL.B.)
180 ECTS

Studienmodell

Berufs- oder ausbildungsbegleitendes Verbundstudium

Zum Studienmodell

Studienbeginn / -dauer

Beginn: zum Wintersemester (September)

Regelstudienzeit: 9 Semester / 4,5 Jahre

Studienort

Gebäude Hagen

Beiträge und Gebühren

Semesterbeitrag zzgl. Materialbezugsgebühren

Zum Semesterbeitrag

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Vor Beginn des Studiums –
Voraussetzungen & Bewerbungsverfahren

Voraussetzungen

Der Studiengang ist NC-frei, das heißt es besteht keine Zulassungsbeschränkung. Nachgewiesen werden müssen lediglich die folgenden Punkte*:

Die Qualifikation für das Studium wird durch ein Zeugnis der Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil), der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder durch eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung nachgewiesen.

Der Nachweis einer praktischen Tätigkeit in Form eines Grund- oder Fachpraktikums ist nicht erforderlich.

*Rechtlich verbindlich sind ausschließlich die Angaben der jeweils gültigen Prüfungsordnung

Bewerbung zum Wintersemester

Für Deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber*innen

Für Bewerber*innen aus Nicht-EU-Ländern

Bewerbung zum Sommersemester

Für Bachelorstudiengänge ist eine Bewerbung zum Sommersemester nur für höhere Fachsemester möglich. Die genauen Bewerbungsfristen finden Sie in der Tabelle Hochschulwechsler*innen / Studiengangwechsler*innen. (Achtung: Bewerbungen sind nur innerhalb des jeweiligen Bewerbungszeitraums möglich!)

externer Inhalt (Youtube)

Verbundstudium? Was bedeutet das eigentlich? Im Video erfahren Sie, was sich hinter dem flexiblen Studienmodell verbirgt.

An wen richtet sich der Bachelor-Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht?

Sie wollen sich neben Ihrer Ausbildung oder Ihrer Berufstätigkeit weiterbilden? Sie möchten gerne studieren und suchen nach einem flexibel gestaltbaren Studienangebot mit optimaler Betreuung, um Ihren Arbeitsplatz behalten zu können? Sie interessieren sich sowohl für betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen als auch für deren rechtliche Rahmenbedingungen? Dann ist das Verbundstudium Wirtschaftsrecht genau die richtige Wahl für Sie!

Zielgruppe

Zielgruppe sind Berufstätige, die sich für ihr weiteres berufliches Fortkommen im Bereich Wirtschaftsrecht – insbesondere in rechtlich geprägten Berufsfeldern wie Rechts- und Personalabteilungen, in Stabsstellen und vor allem auch im Bereich der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung – qualifizieren wollen.

Auch Auszubildende, die zusätzlich zu ihrer Berufsausbildung oder ihrer Berufstätigkeit anwendungsorientiert studieren möchten, sind im Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht genau richtig. Nach dem Studium verfügen Sie nicht nur über einen vollwertigen Hochschulabschluss, sondern können auch umfangreiche Berufserfahrung vorweisen.

Welche Berufsaussichten bietet das Wirtschaftsrecht-Studium?

In der betrieblichen Praxis werden sowohl betriebswirtschaftliche Kenntnisse als auch juristischer Sachverstand benötigt. Als Generalisten der Zukunft haben die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsrecht sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Darüber hinaus sammeln Sie neben dem Studium weiterhin wertvolle Berufserfahrung.

Wirtschaftsjuristinnen und -juristen können unternehmerische Vorgänge aufgrund ihrer umfassenden Ausbildung sowohl juristisch als auch betriebswirtschaftlich betrachten und Verträge gestalten. Sie übernehmen als Führungskräfte oder Spezialisten anspruchsvolle Aufgaben im Management von privaten und öffentlichen Betrieben und Unternehmensberatungen. Weitere typische potenzielle Arbeitgeber sind Rechtsanwaltskanzleien und Steuerberatungen, da der Studiengang eine optimale Basis für spätere Wirtschaftsprüfungsexamen oder die Steuerberaterprüfung bildet. Auch im Bereich des E-Business können die Absolventinnen und Absolventen eingesetzt werden, da IT-Recht und Digitalisierung keine Fremdwörter für Sie sind.

Ihre fachlichen Kompetenzen steigern sich, da Sie praxisorientiert studiert haben und dies durch die Doppelbelastung von Beruf und Studium, Durchsetzungsfähigkeit und Belastbarkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.

Studi-Stimmen
Vielseitig, leistungsfördernd, persönlich: Unsere Studierenden wissen genau, warum sie sich für das Studium Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Südwestfalen entschieden haben und geben ihre Studienerfahrungen gern weiter.

Veron Ahbap

„Ich habe einen Studiengang gesucht, der Wirtschaft und Recht verknüpft, weil ich überzeugt bin, dass diese Kombination auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist. Das Studium ist für mich einfach perfekt. Es macht riesigen Spaß, ist total vielseitig und die Dozentinnen und Dozenten sind sehr engagiert und hilfsbereit. Außerdem habe ich eine tolle Lerngruppe, die sich schnell gefunden hat. In den Prüfungsphasen treffen wir uns fast täglich. So entsteht für mich in der Summe ein sehr leistungsförderndes Umfeld.“

Matthias Meinert

"Ich habe nach meiner Ausbildung eine attraktive Möglichkeit zur Weiterqualifizierung gesucht, weil ich gemerkt habe, dass meine berufliche Karriere ohne Studium nicht so läuft, wie ich es mir vorgestellt habe. Dann habe ich an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen das perfekte Angebot für mich gefunden. Die Kombination aus BWL und Recht zielt in eine Richtung, die für Unternehmen extrem interessant ist. Mein Studium findet in kleinen Gruppen statt, die Betreuung ist super und alle sind total hilfsbereit. Man hat wirklich das Gefühl, dass Dozierende und Studierende hier an einem Strang ziehen."

Wie ist das Studium Wirtschaftsrecht aufgebaut?

Der Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht führt Berufstätige und Auszubildende in 9 Semestern durch Kombination aus Selbststudium mit Hilfe didaktisch aufbereiteter Studienmaterialien und darauf abgestimmten Präsenzphasen mit anwendungsorientierten Übungen zum Abschluss Bachelor of Laws. Das Modul Selbstorganisation und Stressmanagement erleichtert Ihnen dabei den Start in Ihr erfolgreiches Verbundstudium und hilft u. A. durch Erarbeitung persönlicher Ziele, Selbstreflexion und Stressbewältigung beim Umgang mit der Doppelbelastung.

Primäres Ziel ist es, die Interdisziplinarität und Vernetzung zwischen Betriebswirtschaft und diversen Schlüsselqualifikationen weiter auszubauen und zu intensivieren. Deshalb werden rechtliche Kenntnisse durch sorgfältig aufeinander abgestimmte betriebswirtschaftliche und informationstechnische Lehrangebote ergänzt, wobei auch Business English gelehrt wird.

Inhalte des Studiums

Das Studium orientiert sich inhaltlich an den Bedürfnissen der Wirtschaft. Neben Studien im Fachgebiet Rechtswissenschaften werden Ihnen die für die rechtliche Beurteilung betriebswirtschaftlicher Fragestellungen erforderlichen Grundlagen vermittelt. Pflichtmodule sind bspw. IT-Recht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht und Gewerblicher Rechtschutz. Mögliche Schwerpunkte können Sie im Bereich Rechnungswesen/Steuerrecht oder Personalmanagement/Arbeitsrecht setzen. Ergänzt werden die Kenntnisse des materiellen Rechts durch Module zur Vertragsgestaltung, die in zahlreichen Rechtsmodulen die Anwendung theoretischen Wissens bei der Abfassung von Verträgen vertiefen.

Was ist das Verbundstudium?

Das Verbundstudium ist ein Studienmodell der staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen, das Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ideal und flexibel unterstützt. Das Studium ist gut ins Leben integrierbar und lässt sich mit Ihrer privaten Lebensphase optimal vereinbaren.

Die Studieninhalte, die in traditionellen Studiengängen Gegenstand von Vorlesungen sind, werden im Verbundstudium größtenteils über Selbststudienmedien vermittelt und zwar überwiegend mittels schriftlicher Lernbriefe.

Das Selbststudium macht rund 70 % des Studiums aus: Übungen und Seminare werden jeweils zur Hälfte über Lernbriefe vermittelt, zur anderen Hälfte als Präsenzveranstaltungen durchgeführt.

Praktika und Tutorien werden vollständig in Form von Präsenzveranstaltungen angeboten. Die Präsenzphasen finden in der Regel 14-täglich samstags statt. Dafür sollten Sie sich 8 Samstage im Semester freihalten. Nach Möglichkeit finden während der Sommerferien in NRW keine Präsenzveranstaltungen statt und es sollte auch kein Studienmaterial zu bearbeiten sein. Den Abschluss des Studiums bilden die Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.

Im Gegensatz zu einem reinen Fernstudium verlieren Sie im Verbundstudium nicht den Kontakt zu Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen und den Hochschullehrern. Der Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht führt Berufstätige und Auszubildende in 9 Semestern durch Kombination aus Selbststudium mit Hilfe didaktisch aufbereiteter Studienmaterialien und darauf abgestimmten Präsenzphasen mit anwendungsorientierten Übungen zum Abschluss Bachelor of Laws.

Studienverlaufsplan Wirtschaftsrecht LL.B. (berufsbegleitendes Verbundstudium)*

1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester5. Semester6. Semester7. Semester8. Semester9. Semester
Einführung in die
Wirtschaftswissenschaften
Externes RechnungswesenUnternehmensführung und
Controlling
Öffentliches WirtschaftsrechtArbeitsrechtIT-Recht und UrheberrechtUnternehmensteuerrechtMediationUnternehmenssimulation
Juristische MethodenlehreVerfassungs- und EuroparechtVertragsgestaltung Bürgerliches RechtVertragsgestaltung
Finanzierung und
Kreditsicherung
Vertragsgestaltung
Unternehmensrecht
Vertragsgestaltung Gesellschafts- und ArbeitsrechtComplianceSchwerpunkt (1 aus 3)
Personalmanagement und
Arbeitsrecht oder
Rechnungswesen/Steuern und
Steuerrecht oder Informations- und
Kommunikationssysteme
und Digitalisierungs- und
Datenschutzrecht
Bachelorarbeit
Einführung in das
Wirtschaftsprivatrecht
SchuldrechtSachenrechtHandelsrechtGesellschaftsrechtInternationales
Wirtschaftsrecht
Wettbewerbs- und
Markenrecht
Wahlpflichtfach (1 von 2)
Organisationsentwicklung oder
Fallstudien Wirtschaftsrecht
Kolloquium
Selbstorganisation und
Stressmanagement
Internes RechnungswesenGrundlagen der InformatikDatenbankenInternational Business
Communication
Business Communication for
Executives
Rechtsverfolgung und
Rechtsdurchsetzung
*Rechtlich verbindlich sind ausschließlich die Angaben der jeweils gültigen Prüfungsordnung

Legende zum Studienverlaufsplan

Pflichtmodul
Schwerpunktmodul
Wahlpflichtmodul

Infoveranstaltungen / Veranstaltungen zum Studienstart

Online | 02.05.2024 - 17:00 Uhr
Online-Infoveranstaltung der Bachelorstudiengänge Wirtschaftsrecht

Erfahren Sie in regelmäßig angebotenen Infoveranstaltungen mehr über den Studiengang und das Modell des Verbundstudiums.

Zur Veranstaltungsseite
Termine zum Studienbeginn

Für einen komfortablen und erfolgreichen Start ins Studium erwarten Sie verschiedene Orientierungsveranstaltungen und Unterstützungsangebote.

Zu den Terminen zum Studienbeginn

Weitere Informationen zum Bachelor-Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht

Prüfungsordnungen und Modulhandbücher

für den Studiengang Wirtschaftsrecht LL.B. (berufsbegleitendes Verbundstudium) am Standort Hagen

Arbeitgeberliste für ein ausbildungsbegleitendes Verbundstudium

Möglichkeiten eines Master-Studiums

Bachelor-Studierende dieses Studiengangs haben sich unter anderem für folgende Master-Studiengänge interessiert:

Diese Aufzählung ist lediglich eine Idee möglicher anschließender Master-Studiengänge. Voraussetzung für ein Master-Studium ist die fachliche Eignung, die unter anderem auf der gewählten Studien- oder Vertiefungsrichtung im Bachelor-Studium beruht. Neben der fachlichen Qualifikation sind aber natürlich auch die individuellen Interessen ausschlaggebend. Die Feststellung der Eignung für den gewünschten Master-Studiengang ist demnach eine Einzelfall-Entscheidung.

Bei Fragen unterstützt Sie die Allgemeine Studienberatung und leitet Sie ggf. an die für Sie richtigen Ansprechpartner*innen weiter.

Eine Übersicht aller Master-Studiengänge an der Fachhochschule Südwestfalen finden Sie hier.