Zum Inhalt springen

Soester Agrarforum

Soester Agrarforum 2023

Das Soester Agrarforum wurde in diesem Jahr live auf YouTube gesendet.
Hier können Sie sich die Aufzeichnung ansehen.

Einladung

Vor 100 Jahren wurde das Agrarstudium in Soest aufgenommen – ein gutes Datum, zurückzublicken, aber auch den Blick auf die aktuellen Herausforderungen für Landwirtschaft und Agrarpolitik zu richten. Und einen Blick in die Zukunft zu wagen: Welche Art von Landwirtschaft wird unsere jungen Menschen nach ihrem Studium erwarten? Ist die „klassische“, breit aufgestellte und praxisnahe Agrarausbildung noch zeitgemäß? Wie kann der Soester Fachbereich Agrarwirtschaft sich neuen Themen und Zielgruppen öffnen, und trotzdem seine jahrzehntelang erprobten Werte und Prinzipien wahren?

Verringerung von Klimaemissionen, Stopp des Rückgangs von Biodiversität, verbesserter Boden- und Grundwasserschutz, mehr Tierwohl in der Tierhaltung, Steigerung von Energie- und Ressourceneffizienz – und Versorgung von Menschen mit gesunden und bezahlbaren Lebensmitteln: Alle diese Ziele müssen gleichzeitig durch Agrar- und Umweltpolitik „angesteuert“, aber durch Betriebe und Unternehmen praktisch erfüllt werden. Zielkonflikte sind dabei nicht zu vermeiden – sie müssen gesellschaftlich ausgehandelt werden, und auch, wie die Ziele untereinander zu gewichten sind. Das Ergebnis wird über die Rahmenbedingungen und damit über die Landwirtschaft der Zukunft entscheiden.

Wir laden daher dazu ein, sich gemeinsam mit unseren Referent*innen unter dem Motto

Woher wir kommen, wohin wir gehen – Quo vadis Landwirtschaft?
100 Jahre Agrarstudium in Soest


mit der Lage und der Zukunft der Landwirtschaft und des Soester Agrarstudiums auseinanderzusetzen.

Zur Zukunft von Agrarpolitik und Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr Frau Ministerin Silke Gorißen, und zur Lage aus Sicht der Bundespolitik Frau Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Ophelia Nick Stellung nehmen. Ansonsten werden ehemalige und aktuelle „Soester*innen“ referieren. Begleitend dazu werden die Masterstudierenden der FH in einer Posterausstellung und mit Videopräsentationen im Web von ihren aktuellen Studienprojekten berichten.

Der Soester Fachbereich Agrarwirtschaft und die Susatia – der Verband der Studierenden und ehemaligen Studierenden, Freunde und Förderer – laden zu dieser Veranstaltung herzlich ein. Um interessierten Teilnehmer*innen, die nicht in Präsenz dabei sein können, die Teilnahme zu ermöglichen, wird das Agrarforum 2023 „hybrid“ – d.h. simultan als Präsenztagung und als digitale Videokonferenz – angeboten. Bitte melden Sie sich deshalb über das Anmeldeformular an, damit wir planen und sie ggf. kurzfristig informieren können.

Es freuen sich auf Ihre Teilnahme, sei es in Präsenz oder digital
Prof. Dr. Wolf Lorleberg (Dekan des Fachbereichs Agrarwirtschaft)
Hathumar Rustige (Vorsitzender der Susatia)

Anmeldung zum Soester Agrarforum 2023

Bitte melden Sie sich bis Dienstag, den 10. Januar 2023 über das unten aufgeführte Anmeldeformular an. Die Anmeldung ist für uns unbedingt erforderlich, da wir Sie notfalls über einen ggf. erforderlichen Wechsel zu einer reinen Online-Veranstaltung informieren wollen. Aktuell gehen wir davon aus, dass das Agrarforum in Präsenz stattfindet. Falls Sie online an der Veranstaltung teilnehmen möchten, werden die Zoom-Zugangsdaten rechtzeitig an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse versendet.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Falls das Anmeldeformular nicht abgesendet wird, kontrollieren Sie bitte, ob Sie alle Pflichtfelder ausgefüllt haben.

Bitte beachten: Sollte Ihnen das Anmeldeformular an dieser Stelle nicht angezeigt werden, melden Sie sich bitte per E-Mail an agrar@fh-swf.de zur Veranstaltung an.

Datenschutzhinweis

Mit dem Abschicken des unten stehenden Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten für die Vorbereitung und Kommunikation hinsichtlich der Veranstaltung gespeichert und verarbeitet werden (z.B. zur Information über Änderungen hinsichtlich der Veranstaltung). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Darüber hinaus stehen Ihnen weitere Rechte als betroffene Person zu. Informationen zu der Datenverarbeitung und Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung der Fachhochschule Südwestfalen. Um Ihre Rechte geltend zu machen, können Sie sich an folgende Person wenden: Frau Maja L'Abbate (E-Mail: agrar@fh-swf.de). Ihre Daten werden bis drei Tage nach der Veranstaltung aufbewahrt und anschließend ausnahmslos gelöscht.

Bei der Online-Teilnahme beachten Sie bitte die Datenschutzhinweise der FH Südwestfalen für die Teilnahme an Videokonferenzen.

in Präsenz
Online via Zoom

ja
nein

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.

Programm – Soester Agrarforum 2023

"Woher wir kommen, wohin wir gehen – Quo vadis Landwirtschaft?"
100 Jahre Agrarstudium in Soest

Über das Soester Agrarforum

Seit 1990 findet das Soester Agrarforum ohne Unterbrechung immer am 2. Freitag im neuen Jahr in der Soester Stadthalle statt. Die Traditionsveranstaltung ist organisiert von dem Soester Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Soest und dem Verband Susatia, der Verband der Studierenden und ehemaligen Studierenden, Freunde und Förderer.

Jedes Jahr findet das Forum unter einem neuen Thema in der Stadthalle Soest statt - eingeladen sind u.a. NRW-Spitzenpolitiker, Landwirte aus ganz Deutschland sowie Experten und Professoren auf dem Gebiet der Agrarwirtschaft. Hier sollen hochaktuelle Fragen umfassend analysiert und diskutiert werden. Die Studenten der FH Südwestfalen sind ebenfalls aktiv in die Gestaltung des Tages mit einbezogen.

Im Rahmen des Soester Agrarforums wird auch der Soester Agrarpreis vergeben. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis ehrt Studierende zum Beispiel für herausragende Studienleistungen und persönliches Engagement.