Zum Inhalt springen

Mechatronik B.Eng.

Iserlohn

Bachelor-Studiengang Mechatronik

Die Digitalisierung und Industrie 4.0 fordern zunehmend Fachkräfte für Technik und Informatik zugleich. Mit dem zulassungsfreien Bachelorstudium Mechatronik erlernen Sie die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen, um technische Geräte, intelligente Maschinen oder neuartige Fahrzeuge für die Welt von morgen zu entwickeln und haben hervorragende Berufsaussichten.

Voraussetzungen

Die Qualifikation für das Studium wird durch ein Zeugnis der Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil), der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder durch eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung nachgewiesen.

Als besondere Einschreibungsvoraussetzung wird je nach Qualifikation der Nachweis einer praktischen Tätigkeit (Praktikum) gefordert. Das Praktikum muss bis zum Beginn des dritten Studiensemesters abgeleistet werden. Es wird jedoch empfohlen, das Praktikum vor Aufnahme des Studiums durchzuführen. Einschlägige Ausbildungs- und Berufstätigkeiten können auf das Praktikum angerechnet werden.

Praktikum

10-wöchiges Grundpraktikum in den Industriebereichen Maschinenbau/Elektrotechnik, Mechatronik/Automobiltechnik oder Werkstofftechnik. Nachzuweisen bis zum 3. Fachsemester ist ein Praktikum in mindestens drei der folgenden Arbeitsbereiche jeweils in einem Teilumfang von mindestens zwei Wochen:

  • Entwicklung/Konstruktion
  • Spanende Fertigungsverfahren (z.B. Sägen, Feilen, Gewindeschneiden, Reiben, Stoßen, Drehen, Fräsen, Bohren, Läppen, Honen)
  • Nicht spanende Fertigungsverfahren (Urformen, Umformen, Erodieren, Beschichten, Härten, Glühen, Fügen (aber keine Montage!))
  • Montage
  • Betrieb von Maschinen und Anlagen
  • Wartung und Instandhaltung

Weitere Informationen finden Sie in der Praktikumsordnung zur Fachprüfungsordnung 2017.

Bewerbungsfristen Bachelorstudiengänge

Wintersemester 2023/2024

Für Deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber*innen

Bewerbungsfrist: i.d.R. Anfang Juni bis Mitte Juli

Für Bewerber*innen aus Nicht-EU-Ländern

Bewerbungsfrist: i.d.R. Anfang März bis 15. Juli

Bewerbungsfristen Sommersemester

Nur Bewerbungen für höhere Fachsemester möglich.

Die genauen Bewerbungsfristen finden Sie in der Tabelle Hochschulwechsler*innen/Studiengangwechsler*innen.

externer Inhalt (Youtube)

Mechatronik an der FH Südwestfalen studieren: Anwendungsbezogen, praxisnah und interdisziplinär intelligente Systeme für Alltag und Industrie entwickeln

An wen richtet sich der Studiengang und welche Perspektiven bietet er?

Sie interessieren sich für Technik und Informatik und möchten am liebsten beides studieren? Dann ist der Studiengang Mechatronik für Sie genau richtig. Denn hier verbinden sich die Gebiete und Studiengänge Mechanik, Elektrotechnik und Informatik miteinander zu einer eigenen Disziplin.

Zielgruppe

Haben Sie Lust, die Zukunft durch die Entwicklung von neuartigen Maschinen und Geräten mitzugestalten und Interesse an einem fächerübergreifenden Studium? Dann ist der Bachelorstudiengang Mechatronik an der Fachhochschule Südwestfalen genau der richtige für Sie.

Das Mechatronik-Studium führt die Bereiche Mechanik, Elektronik und Informatik zu einer modernen Ingenieurdisziplin zusammen. Hierbei steht besonders das fächerübergreifende Systemdenken im Vordergrund, um das Wirken von mechanischen und elektronischen Komponenten unter Nutzung intelligenter Software zu verstehen und zu koordinieren.

Unter bestimmten Voraussetzungen könne Sie das Mechatronik-Studium auch ohne Abitur studieren. Als Berufserfahrene/-r können Sie mit dem Abschluss als Bachelor of Engineering Ihre Karrierechancen deutlich verbessern.

Sie stehen mitten im Berufsleben und suchen eine Möglichkeit, sich nebenberuflich flexibel weiterzubilden und auf diesem Weg Ihre Karrierechancen zu erhöhen? Hier finden Sie Informationen zu unserem berufsbegleitenden Verbundstudienngang Mechatronik.

Berufliche Perspektiven

Aufgrund der breiten Ausbildung sind Sie als Ingenieur*in in vielen Bereichen einsetzbar und auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Sie sind durch Ihre Interdisziplinarität für eine Tätigkeit bestens gerüstet, bei der Kenntnisse in Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik benötigt werden. Das können sowohl Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in der Medizintechnik, der Optoelektronik, der Mikrosystemtechnik und Nanotechnik sein als auch Bereiche wie Produktentwicklung oder Produktionsautomatisierung. Genau diese Vielfalt Ihrer Kenntnisse verschafft Ihnen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Ihre berufliche Zukunft.

Zudem haben Sie die Möglichkeit zum anschließenden Masterstudium, z.B. im Präsenzmasterstudiengang Integrierte Produktentwicklung oder die berufsbegleitenden Masterstudiengänge Maschinenbau oder Elektrotechnik zu studieren. Mit einem Bachelor- oder Masterabschluss haben Sie ausgezeichnete Karrierechancen u.a. bei rund 160 Weltmarktführern in der Region Südwestfalen.

Studienoption Lehramt

Vielleicht möchten Sie sich eine berufliche Laufbahn als LehrerIn offenhalten? Auch das geht bei uns. In Kooperation mit der Universität Wuppertal besteht die Möglichkeit, bereits während des Bachelorstudiums Mechatronik bildungswissenschaftliche Zusatzmodule zu belegen und ein 5-wöchiges Eignungs- und Orientierungspraktikum an einem Berufskolleg zu absolvieren. Sie können anschließend nach erfolgreichem Abschluss Ihres Ingenieurstudiums einen Master of Education an der Universität Wuppertal anschließen.

Studi-Stimmen

Marvin Bruns

„Ich bin froh, mich für dieses Studium entschieden zu haben. Dank der Kombination aus Theorie und Praxis wird man sehr gut auf die Zukunft und das Arbeitsleben vorbereitet. Ein großer Vorteil besteht in der Unterstützung der Professoren, die sich, aufgrund der geringen Gruppengröße, den Interessen eines jeden annehmen können.“

Wie ist das Mechatronik-Studium aufgebaut?

In den ersten drei Semestern erhalten Sie eine breite Grundlagenausbildung in den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie den drei Grundsäulen der Mechatronik. Dabei werden die Kenntnisse in den verschiedenen Disziplinen in den einzelnen Semestern vertieft und erweitert. Neben den Pflichtfächern können Sie aus einem vielfältigen Wahlpflichtkatalog weitere Fächer frei auswählen um Ihr Ausbildungsprofil eigenverantwortlich und selbständig nach Ihren Interessen und Neigungen abzurunden. Das gesamte Studium ist modularisiert, so dass jedes Semester mit überschaubaren Lehr- und Prüfungseinheiten abgeschlossen wird. Damit sorgen wir für eine bestmögliche Studierbarkeit. Im 6. Semester können Sie eine Praxisphase in einem Unternehmen absolvieren und die berufliche Praxis und ingenieurmäßige Tätigkeiten kennenlernen. Die Praxisphase ist hochschulgelenkt und in das Studium integriert. Sie dauert in der Regel 22 Wochen und wird planmäßig ab der zweiten Hälfte des 6. Fachsemesters angeboten. Den Abschluss des Studiums bilden die Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium.

Inhalt des Studiums

Maschinen basieren heute immer weniger auf rein mechanischen Elementen. Stattdessen rückt die Kombination der Mechanik mit vernetzten Steuerungen und entsprechender intelligenter Software in den Vordergrund. Diese Systeme disziplinübergreifend zu entwickeln ist Aufgabe der Mechatronik. Beispiele hierfür sind moderne, kollaborierende Roboter, flexible automatisierte Fertigung bis Losgröße Eins, Komfort- und Fahrerassistenzsysteme in PKWs oder mikroprozessorgesteuerte Haushaltsgeräte und Gebäudetechnik mit Cloud-Anbindung.

Themenfelder im Studium:

  • Maschinenbau: z. B. Technische Mechanik, Werkstoffkunde, Fertigungsverfahren
  • Elektrotechnik: z. B. Elektronik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Elektrische Antriebe
  • Informationstechnik: z. B. Eingebettete Systeme, Robotertechnik, Sensorik

Studienverlaufsplan Mechatronik B.Eng.

1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester5. Semester6. Semester6. / 7. Semester
Technische Mechanik 1Technische Mechanik 2DigitaltechnikMechanische SystemeMechatronikprojekt - Embedded SystemsBachelorarbeit
Mathematik 1Mathematik 2Fertigungsverfahren GrundlagenFluidtechnikMikrocomputer-
programmierung
Mechatronikprojekt - AutomationKolloqium
Technische ProduktdokumentationMaschinenelemente 1Maschinenelemente 2Industriebetriebslehre / KostenrechnungTechnische SchwingungslehreSimulation mechatronischer Systeme
Grundlagen der InformatikElektrotechnikElektronikRechnergestützte MessdatenverarbeitungRobotertechnikPraxisphase (optional)
Werkstoffkunde 1Werkstoffkunde 2Mess-, Steuer- und RegelungstechnikElektrische
Antriebe / Aktorik
Sensorik / Bussysteme
PhysikCAD 1Wahlpflichtmodul 1Wahlpflichtmodul 2

Legende zum Studienverlaufsplan

Pflichtmodule
Wahlpflichtmodule
Option

Bachelor-Studiengang Mechatronik: Weitere Informationen

Flyer zum Download

Studiengang Mechatronik B.Eng.
Flyer (PDF)

Prüfungsordnung, Modulhandbücher und Verlaufspläne

für den Studiengang Mechatronik B.Eng. am Standort Iserlohn
Zu den PDFs

Studiengangsmodelle

So können Sie bei uns studieren: Überblick über unsere Studienmodelle.

Berufsschullehrer*in werden mit Ingenieurwissenschaften

Ingenieure als Berufsschullehrende.

Weitere Informationen

Möglichkeiten eines Master-Studiums

Bachelor-Studierende dieses Studiengangs haben sich unter anderem für folgende Master-Studiengänge interessiert:

Diese Aufzählung ist lediglich eine Idee möglicher anschließender Master-Studiengänge. Voraussetzung für ein Master-Studium ist die fachliche Eignung, die unter anderem auf der gewählten Studien- oder Vertiefungsrichtung im Bachelor-Studium beruht. Neben der fachlichen Qualifikation sind aber natürlich auch die individuellen Interessen ausschlaggebend. Die Feststellung der Eignung für den gewünschten Master-Studiengang ist demnach eine Einzelfall-Entscheidung.

Bei Fragen unterstützt Sie die allgemeine Studienberatung und leitet Sie ggf. an die für Sie richtigen Ansprechpartner*innen weiter.

Eine Übersicht aller Master-Studiengänge an der Fachhochschule Südwestfalen finden Sie hier.

Fragen zum Studiengang oder zur Studienwahl?

Das Team der Allgemeinen Studienberatung hilft Ihnen gerne weiter.

Weitere Ansprechpartner*innen finden Sie hier.