Zum Inhalt springen

Prof. Dr. Susanne Leder

FB Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften | Meschede

Tourismusmanagement & Marketing

Tourismus und Destinationsmanagement ganz nah an der Praxis studieren!

„Mit unserem Standort mitten im Sauerland - einer beliebten Aktiv- und Tourismusregion im deutschen Mittelgebirge - finden Sie hier in Meschede den perfekten Ort für ein Studium mit engem Bezug zum Tourismusmanagement. Der Bachelor-Studiengang International Management mit der Vertiefungsrichtung Tourismus macht Sie fit für einen Einstig in alle Wirtschaftsbereiche des Tourismus- und Destinationsmanagements – oder für ein darauf aufbauendes Masterstudium. Inhaltlich beschäftigen wir uns mit dem Hotel- und Gastronomie-Management ebenso wie Spezialthemen wie Event- und Veranstaltungsmanagement, Sporttourismus, IT im Tourismus und Nachhaltigkeit im Tourismus. Dabei bleiben wir immer eng an der Praxis: Wir begrüßen regelmäßig Gastreferenten in den Vorlesungen, veranstalten Exkursionen und starten kleine Forschungsprojekte mit Praxispartnern. Wer sich für die Tourismusbranche und das Regionalmarketing interessiert, ist bei uns sehr gut aufgehoben!“ (Prof. Dr. Susanne Leder)

Prof. Dr. Susanne Leder ist fest in der Tourismusbranche verwurzelt: Nach einer Ausbildung im Reisebüro, einem touristischen Studium und sechsjähriger Lehrtätigkeit an der Uni Paderborn hat es sie in die Tourismusregion „Müllerthal“ nach Luxemburg verschlagen. Dort hat sie sechs Jahre das Tourismus- und Wandermarketing der „Kleine Luxemburger Schweiz“, wie das Müllerthal auch genannt wird, aktiv mitgestaltet. Der Wanderweg „Mullerthal Trail“ gehört nach wie vor zu ihren Lieblingen unter den Wanderwegen. Seit 2012 lehrt sie Tourismus und Marketing am Standort Meschede.

Schwerpunkte:

  • Marketing und Marketing im Tourismus
  • Destinationsmanagement
  • Touristische Marktforschung

Forschung:

  • Entwicklungskonzepte für Destinationen / touristische Regionalentwicklung
  • Muße im Tourismus / Entschleunigung / Slow Tourism
  • Wandern und Naturnaher Tourismus

Sprechzeiten:

Sommersemester 2022: Mittwoch, 14:30 - 16:00 Uhr (persönlich oder per Zoom)

Bitte kontaktieren Sie mich vorab per Mail zwecks genauer Terminabsprache.

Hinweis: Aktuell kann ich leider keine Betreuung für Bachelorarbeiten mehr annehmen, da meine Betreuungsplätze belegt sind (außer für IM+ Tourismus-Studierende).

Wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, sich bei Fragen, Problemen oder sonstigen Anliegen jederzeit bei mir zu melden. Mein Team und ich sind für Sie vor Ort in der Hochschule oder auch per Mail erreichbar.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Die Tourismusbranche vor neuen Herausforderungen

Insbesondere sieht sich die Tourismusbranche mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Uns ist bewusst, wie schwer die aktuelle Lage ist.
Trotzdem sind wir davon überzeugt, dass die Branche auch weiterhin einer der wichtigsten Wirtschaftszweige bleiben wird.
Vieles wird sich in unserer Branche ändern, unter anderem wird die IT-Kompetenz auf allen Ebenen wichtiger werden.

Für die Zukunft stimmen wir unser Lehrangebot stetig darauf ab.

Weitere Infos

Informationen zu Lehrveranstaltungen

Übersicht über alle durchgeführten Lehrveranstaltungen

Im Bereich Tourismusmanagement lehre ich folgende Pflichtveranstaltungen:

  • Grundlagen des Tourismusmanagement
  • Hospitalitymanagement
  • Destinationsmanagement

Im Bereich Marketing lehre ich folgende Pflichtveranstaltung:

  • Marketing: Strategien und Instrumente in der Unternehmenspraxis

Wahlpflichtmodule:

  • Forschungsseminar zum Tourismus
  • Angewandte IT im Tourismus

Aktuelles:

Im Sommersemester 2022 führe ich die Lehrveranstaltungen in den Modulen "Marketing: Strategien und Instrumente in der Unternehmenspraxis" sowie "Forschungsseminar im Tourismus" durch.

Im Wintersemester 2022/23 führe ich die Lehrveranstaltungen in den Modulen "Grundlagen des Tourismusmanagements" und "Hospitality-Management" durch.

Themen für Abschlussarbeiten

Themen für internationale Studienarbeiten und Bachelorarbeiten für Studierende

Die aktive Zusammenarbeit mit Unternehmen und Tourismusakteuren in der Region Südwestfalen sowie deutschlandweit ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb unterstützen wir unsere Studierenden bei der Suche nach aktuellen Themen für Internationale Studienarbeiten sowie Bachelorarbeiten.

Nachfolgend finden Sie aktuelle Themenvorschläge für Studien- oder Bachelorarbeiten.

Studierende, die Interesse an der Bearbeitung eines Themas haben, wenden sich bitte an Prof. Leder ( leder.susanne@fh-swf.de) oder Alexandra Morgendbrod ( morgenbrod.alexandra@fh-swf.de).

Unternehmen, die gerne ein Thema von Studierenden bearbeiten lassen möchten, wenden sich bitte an Prof. Leder ( leder.susanne@fh-swf.de) oder Kim Rüschenberg, damit die Themen von uns mit aufgenommen werden können.

Themen für internationale Studienarbeiten (englischsprachig):

-Sustainability-

- Development of a sustainable Package holiday/Product in a winter mountain destination

- Developing a sustainable Island Tourism product – the case of (Carribean, Maldives, Balearic Islands)

- Awareness and price sensitivity of special Target Groups (example: Generation Y or Z) for sustainable tourism offers

- Perspectives of Ecolabelling in tourism – Concept, Policies, Implementation

- Managing sustainable gastronomy – Best practice examples, Challenges and Solutions

- Analysis and recommended actions of tour operators enrichment regarding the integration of sustainable elements in their products using the example of (DER Touristik, ...)

- Ecotourism – Development and Conceptual Framework

-Health Tourism-

- Health tourism – Development, Target groups, Challenges and Issues

- Wellness Tourism - Market Analysis and Key Drivers

-Technology-

- Industrial Revolution – Effects for the Tourism and Hospitality Industry

- Social Media Marketing – Tourist Perspectives and Recommendations for Action for Companies

- Technology and Sustainability – complement or contradiction?

-Trends and other Topics-

- Megatrends in Tourism and Hospitality

- Employer Branding in the Tourism and Hospitality Industry

- The role of Entrepreneurship in the Tourism Industry

Nähere Informationen zur Bearbeitung eines oben aufgeführten Themas erhalten Sie bei Kim Rüschenberg. ( rueschenberg.kim@fh-swf.de)

Aktuelle Forschungsthemen des Sauerland-Tourismus e.V.:

- Zukunftsperspektiven regionaler Reservierungssysteme im Destinationsmanagement – unter besonderer Berücksichtigung der zunehmenden Konkurrenz durch Online-Vermittler wie „Booking.com“ (Bachelorarbeit)

- Naturpark Sauerland Rothaargebirge: Analyse der Fusion von drei Naturparken in den Regionen Sauerland und Siegerland-Wittgenstein (SWOT-Analyse) (Internationale Studienarbeit oder Bachelorarbeit)

Aktuelle Forschungsthemen des Naturpark Sauerland-Rothaargebirge e.V.:

- Sensibilisierung für den Naturschutz durch den Tourismus: Neue Ansätze für einen nachhaltigen Regionaltourismus (Bachelorarbeit)

- Fachgerechte Umsetzung eines neuen Naturparkplans am Beispiel des NP Sauerland Rothaargebirge (Bachelorarbeit)

- Touristisches Potenzial der Entwicklung naturnaher Familienangebote am Beispiel der Naturparke Arnsberger Wald und Sauerland-Rothaargebirge (Bachelorarbeit)

Forschungsprojekte

Übersicht über bisher durchgeführte Forschungsprojekte mit Praxispartnern

Aktualisierung des touristischen Entwicklungskonzeptes der Sennegemeinde Hövelhof

Zielsetzung:
Ziel des Projektes war die Evaluation und Fortschreibung des touristischen Entwicklungs-konzeptes, welches für die Sennegemeinde Hövelhof (bei Paderborn) im Jahr 2006 an der Uni Paderborn unter Leitung von Susanne Leder (damals noch wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Steinecke) erstellt wurde. Es galt nun zu prüfen, ob und mit welchem Erfolg die im damaligen Entwicklungskonzept vorgeschlagenen Maßnahmen umgesetzt wurden. Darauf aufbauend wurden neue Zukunftsperspektiven und korrespondierende Maßnahmen erstellt.

Umsetzung der Forschung:
­- Sichtung und Evaluation des Entwicklungskonzeptes von 2006 ­ - Online-Workshops mit den Projektpartnern ­
- Recherche aktueller Trends und Potenziale für den Tourismus in Hövelhof ­
- Online-Präsentation der Forschungsergebnisse vor den Projektpartnern

Projektpartner: Verkehrsverein Hövelhof e.V.

Zeitraum: 2021

Untersuchung der Zufriedenheit der Studierenden in Meschede mit der Lebens- und Freizeitqualität

Zielsetzung:
Aus den Ergebnisse können wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, wo es für Studierende Verbesserungsbedarf in Meschede (und im Umland) gibt. Die Ergebnis kann dem Stadtmarketing Impulse für Maßnahmen geben, damit sich Studierende an ihrem Studienort möglichst wohl fühlen und das Image der Stadt als Studienort gestärkt wird.

Umsetzung der Forschung:
- Erstellung eines Fragebogens mit den Studierenden des Marketing-Moduls "Grundlagen der Marketingpraxis"
- Mündliche Befragung der Studierenden auf dem Hochschulgelände
- Auswertung und Interpretation der Daten im Rahmen einer Bachelorarbeit

Projektpartner: eigeninitiierte Studie des Studiengangs IM+ Tourismus

Zeitraum: 2019/20

Zielgruppenanalyse und Produktentwicklung für „GO Jugendreisen“

Zielsetzung:
Ziel des Projektes in Zusammenarbeit mit GO Jugendreisen war es, die Reiseangebote des Veranstalters GO Jugendreisen zu optimieren und herauszufinden, ob betreutes Reisen noch zeitgemäß ist. Im Rahmen des Forschungsseminars zum Tourismus im Wintersemester 2019/20 wurde dazu zunächst von den Studierenden eine umfassende Zielgruppenanalyse durchgeführt, um Erwartungen, Motive und Verhaltensmuster der Jugendlichen abzuleiten. Anschließend konnten dem Projektpartner auf Basis der Auswertung verschiedener Studien, der Analyse des bestehenden Reiseangebotes und den Informationen seitens GO Jugendreisen, verschiedene Konzepte und Ideen zur Optimierung für die bestehenden Reiseangebote präsentiert werden. Darüber hinaus konnten auch konkrete, neue Produktideen entwickelt werden. Die Konzepte wurden im Hinblick auf verschiedene Aspekte der Angebotsgestaltung erarbeitet, die die Wettbewerbsvorteile von GO Jugendreisen herausstellen sollten. Ferner erfolgte die Erarbeitung zum einen für die gesamte Angebotspalette des Veranstalters, zum anderen auch bezogen auf eine konkrete Destination (Rimini).

Umsetzung der Forschung:
- Erstellung eines Forschungsplans
- Durchführung der Zielgruppenanalyse mittels Desk Research
- Analyse des Angebotes von GO Jugendreisen und Verknüpfung mit den Ergebnissen der Zielgruppenanalyse
- Präsentation der Ergebnisse vor dem Projektpartner
- Erstellung eines Ergebnisberichts

Projektpartner: GO Jugendreisen (Voyage Reiseorganisation GmbH)

Zeitraum: 2019/20

Touristische Neunutzung des alten Stellwerks in Bestwig

Zielsetzung:
Ziel des Projektes war die Erarbeitung eines tragfähigen Konzeptes für die touristische Neu- bzw. Umnutzung des alten Stellwerks in Bestwig, welches seit 2006 leer steht. Im Rahmen des Forschungsseminars zum Tourismus im Wintersemester 2018/19 wurden von den Studierenden zwei unterschiedliche Projektvorschläge erarbeitet, welche von dem Auftraggeber, der Touristischen Arbeitsgemeinschaft "Rund um den Hennesee", hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit geprüft wurden.

Umsetzung der Forschung:
- Erstellung eines schriftlichen Konzepts in Form einer Projektarbeit
- Vorort-Besichtigung des Stellwerks
- Präsentation der Forschungsergebnisse vor den Projektpartnern

Projektpartner: Touristische Arbeitsgemeinschaft "Rund um den Hennesee"

Zeitraum: 2018/19

Touristische Neunutzung des Gasthofs "Pfeffermühle" in Medebach

Zielsetzung:
Ziel des Projektes war die Erarbeitung eines tragfähigen Konzeptes für die touristische Neu- bzw. Umnutzung der ehemaligen Gasthofs „Pfeffermühle“ in Medebach, welcher seit einigen Jahren ungenutzt ist. Im Rahmen des Forschungsseminars zum Tourismus im Wintersemester 2018/19 wurden von den Studierenden drei verschiedene Konzeptideen erarbeitet, welche von dem Auftraggeber, der Touristik-Gesellschaft Medebach mbH, hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit geprüft wurden.

Umsetzung der Forschung:
- Erstellung eines schriftlichen Konzepts in Form einer Projektarbeit
- Vorort-Besichtigung des Gasthofs
- Präsentation der Forschungsergebnisse vor den Projektpartnern

Projektpartner: Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

Zeitraum: 2018/19

Imageanalyse der Region Sundern/Sorpesee

Zielsetzung:
Ziel des Projektes war die Herausarbeitung der Bekanntheit und Beliebtheit der Ferienregion Sundern/Sorpesee, um auf diese Weise konkrete Handlungsempfehlungen für eine zielgruppengerechte Vermarktung der Destination geben zu können. Kern der Untersuchung war eine telefonische Befragung zufällig ausgewählter Haushalte in einem Radius von 100 km. Die Fragebogenerstellung und Stichprobenauswahl wurde von Studierenden im Pflichtmodul „Grundlagen der Marketingpraxis“ umgesetzt, die Telefonbefragung erfolgte anschließend durch ein professionelles Marktforschungsinstitut. Die Sichtung, Interpretation und schriftliche Dokumentation der Ergebnisse erfolgte im Wahlpflichtmodul „Marktforschung im Tourismus“.

Umsetzung der Forschung:
- Konzeption eines Fragebogens für die telefonische Befragung
- Festlegung und Auswahl der Stichprobe
- Sichtung und Interpretation der in SPSS erfassten Befragungsergebnisse
- Erstellung eines Abschlussberichts

Projektpartner: Sorpesee GmbH

Zeitraum: 2018

Sommersemester 2018: Fragebogenerstellung und Stichprobe

Wintersemester 2018/19: Ergebnisinterpretation und Abschlussbericht

Wirtschaftlichkeit des Rothaarsteigs - eine Befragung von Wanderern

Zielsetzung:
Ziel des Projektes war die Überprüfung der regionalökonomischen Effekte des Wanderweges Rothaarsteig für die Region. Teil der Untersuchung war die Ermittlung der Besucherzahlen sowie die Ermittlung der Bedeutung des Rothaarsteigs für den jeweiligen Aufenthalt. Hierbei kam ein Fragebogen zum Einsatz, der von der dwif-Consulting GmbH (München) im Jahr 2010 schon einmal eingesetzt wurde.

Umsetzung der Forschung:
- Interviewerschulung durch die dwif-Consulting GmbH per Skype-Übertragung
- Face-to-Face Interviews durch Studierende
- Datenerfassung per SPSS

Projektpartner: Rothaarsteig e.V., dwif Consulting GmbH

Zeitraum: 2017

Konzeptentwicklungen für den neuen Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Zielsetzung:
Im Projekt wurde die Konzeption von zwei Wettbewerbskampagnen umgesetzt, die Bestandteil des landesweiten Vorhabens "Neue Naturschatzinsel in NRW" sind. Ziel des ersten Konzeptes war es, Qualiäts- und Ausstattungskriterien für zukünftige Naturpark-Infozentren zu entwickeln. Diese Kriterien dienten als Bewerbungskriterien für einen Wettbewerb der Gemeinden, die sich aktiv mit einer Infostelle im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge positionieren wollen. Im zweiten Konzept ging es um die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für einen Wettbewerb in der Bevölkerung, bei dem die Teilnehmer ihre "Highlights" der Naturparkregion nennen und fotografieren sollten.

Beide Konzepte wurden in die Praxis umgesetzt, wobei das Kommunikationskonzept von einer Werbeagentur operationalisiert wurde.

Umsetzung der Forschung:
- Erarbeitung inhaltlicher und qualitativer Kriterien für Erlebnisinformationszentren des Naturparks (sog. Schatztruhen). Diese Kriterien bildeten die Grundlage für den Bewerbungsprozess der Kommunen.

- Erarbeitung einer Kommunikations- und Werbekampagne für den allgemeinen Wettbewerb zur "Juwelensuche": Aufruf der Bevölkerung, besonders sehenswerte Orte des Naturparks per Bilddokumentation als Ausflugsziel vorzuschlagen.

Projektpartner: Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Zeitraum: 2016/2017

Marktforschung zum iXS Dirt Masters Freeride Festival im Bikepark Winterberg

Zielsetzung:
Zielsetzung des Projektes war es, im Rahmen einer mündlichen Besucherbefragung Informationen für eine valide Planung der weiteren Vermarktung und Umsetzung des Events "Dirt Masters Freeride Festival" zu erhalten, welches jährlich im Bikepark Winterberg stattfindet und als das größte Freeride-Festival in Europa gilt.

Umsetzung der Forschung:
- Entwicklung eines Fragebogens in Abstimmung mit Projektpartnern
- Interviewerschulung der Studierenden
- Face-to-Face Interviews durch Studierende während des Festivals
- Erfassung und Auswertung der Ergebnisse

Projektpartner: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Zeitraum: 2016

Erstellung eines Marketingkonzeptes für den Abela Heilstollen in Bad Fredeburg

Zielsetzung:
Der Abela Heilstollen ist mit seiner besonders reinen Luft für zahlreiche Erkrankungen
der Atemwege als Kurmittel anerkannt. Durch die besondere Situation, dass die Anwendungen im Stollen - tief unter
der Erde in einer besonderen Atmosphäre - stattfinden, sind auch attraktive Angebote für nicht kranke, aber ggf. psychisch
erschöpfte Menschen denkbar. Ziel des Projektes war es, ein Konzept für eine zeitgemäße Vermarktung des Stollens für diese neu
zu erschließenden Zielgruppen zu entwickeln. (Umsetzung im Modul "Zukunftskonzepte des Gesundheitstourismus")

Umsetzung der Forschung:
- Begehung des Heilstollens mit Analyse der Ist-Situation und anschließender Kreativ-Workshop
mit Projektpartnern und Studierenden
- Entwicklung von Benchmarks und einer Konzeption zur Angebotsverbesserung anhand der Elemente des Marketing-Mix.

Projektpartner: Abela Heilstollen, Kur- und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland

Potentialanalyse - Touristische Angebotsverknüpfung Kur/Gesundheit und Fahrrad für den Kurort Bad Sassendorf

Zielsetzung:
Der Kurort Bad Sassendorf strebt eine Verknüpfung des Fahrradtourismus mit Ideen des modernen Gesundheitstourismus an.
Zudem sollen Positionierungsstrategien erarbeitet werden, die dem Kurort Wettbewerbsvorteile verschaffen können. Ziel des Projektes war es,
für beide Fragestellungen Ideen und Entwürfe zu erarbeiten. Die Umsetzung erfolgte innerhalb eines Wahlpflichtmoduls "Zukunftskonzepte für den
Gesundheitstourismus".

Umsetzung der Forschung:
- Analyse der Ist-Situation vor Ort in Bad Sassendorf und anschließender Kreativ-Workshop mit Projektpartnern und Studierenden
- Erstellung einer SWOT Analyse für die verschiedenen Zielgruppen des Kurortes Bad Sassendorf

Projektpartner: Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf GmbH

Zeitraum: 2016

Marktforschungsstudie zum Projekt "Passantenbefragung an der Himmelstreppe in Meschede"

Zielsetzung:
Ziel der Marktforschungsstudie war es herauszufinden, wie die Himmelstreppe bei den Einheimischen und Touristen wahrgenommen, genutzt und angenommen wird. Ferner galt es zu analysieren, wie das Angebot noch attraktiver gestaltet werden kann und welche Aktivitäten noch mit der Himmelstreppe und dem Hennedamm in Verbindung gebracht werden.

Umsetzung der Forschung:
- Fragebogenerstellung
- Interviewerschulung der Studierenden
- Face-to-Face Interviews durch Studierende an der Himmelstreppe
- Erfassung (SPSS) und Auswertung der Ergebnisse

Projektpartner: Touristische Arbeitsgemeinschaft "Rund um den Hennesee" und Stadtmarketing Meschede e.V.

Zeitraum: 2015

Wissenschaftliche Begleitung des Regionale-Projektes "Wege zum Leben. Spiritueller Tourismus in Südwestfalen."

Zielsetzung:
Das REGIONALE-Projekt "Wege zum Leben" hatte das Ziel, das spirituelle Potenzial der Region zu analysieren und weiter zu entwickeln.
Zahlreiche spirituell bedeutende Wege und Orte in Südwestfalen sollten über ein vielseitiges kulturelles Programm (neu) in Szene gesetzt werden. Dabei sollten die Angebote in einem Netzwerk miteinander verbunden werden, um sie in der Region und darüber hinaus bekannt zu machen. Für die Erfassung des Potenzials wurden verschiedene Befragungen durchgeführt.

Umsetzung der Forschung:
- Fragebogenerstellung
- Interviewerschulung mit Studierenden
- Face-to-Face Befragungen durch Studierende
- 2013: Expertenbefragung: Entwicklung und Durchführung einer Expertenbefragung; Fragebogenentwicklung und persönliche Experteninterviews
- 2014: Befragung von Veranstaltungsbesuchern
- Erfassung (SPSS) und Auswertung der Ergebnisse

Projektpartner: Kur- und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland

Zeitraum: 2013/2014

Technologietransfer

Forschung und Entwicklung, Dienstleistungsangebot, Kooperationspartner

Forschung und Entwicklung

  • Neue Trends und Märkte in der Tourismuswirtschaft
  • Wirtschaftliche Impulse durch Tourismus
  • Mußetourismus
  • Naturnahe Tourismusformen
  • Marktforschung im Tourismus/Leitbildentwicklung für Tourismusregionen
  • Entwicklung touristischer Produkte
  • Markenbilder im Tourismus

Dienstleistungsangebot

  • Touristische Beratungen
  • Wissenschaftliche Unterstützung bei touristischen Projekten und Fragestellungen
  • Expertisen und Vorträge zu touristischen Themen

Kooperationspartner/Referenzen

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft
  • Referentin des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) Berlin

Publikationen und Vorträge

Übersicht über Publikationen, Vorträge und Forschungen

Zahlreiche Publikationen, Vorträge und Forschungen zu folgenden Themen:

  • Wander- und Naturtourismus
  • Qualität im Tourismus
  • Neue Muße im Tourismus (Entschleunigung und Selbstfindung)
  • Klosterurlaub
  • Slow Tourism
  • RETURN-Modell: Zukunftsthemen des Tourismus
  • Spiritueller Tourismus (u.a. Forschungsprojekt zu "Wege zum Leben. Spiritueller Tourismus in Südwestfalen, Projektträger Schmallenberger Sauerland)
  • Regionale Tourismuskonzepte
  • Konzepte für modernen Gesundheitstourismus