Zum Inhalt springen

Prof. Dr.-Ing. Peter Thiemann

FB Elektrische Energietechnik Soest

Elektrische Maschinen, Antriebssysteme und Leistungselektronik

Dekan des Fachbereichs Elektrische Energietechnik

Relevanz elektrischer Maschinen
In der heutigen Industriegesellschaft sind elektrische Maschinen als elektromechanische Energiewandler zentrale Elemente in der elektrischen Energieerzeugung und der Antriebstechnik. Als Generatoren, Transformatoren und Umformer dienen sie zur wirtschaftlichen Erzeugung und Verteilung elektrischer Energie. In der Antriebstechnik reicht das Spektrum von einfachen Arbeitsmaschinen wie Pumpen und Verdichter über Fahrzeugantriebe bis hin zur Realisierung präziser Bewegungsabläufe bei Robotern und Werkzeugmaschinen. Insbesondere als Stellglied in der Automatisierungstechnik gewinnen elektrische Maschinen zunehmend an Bedeutung, da sie sich in geregelter Ausführung durch die freie Einstellung von Drehzahl bzw. Drehmoment präzise an die technologischen Anforderungen der Antriebsaufgabe anpassen lassen und damit auch einen wesentlichen Beitrag zur Energieeinsparung leisten. Immerhin wird in den Industriestaaten ca. 60% der insgesamt erzeugten elektrischen Energie für Antriebsaufgaben eingesetzt.

Mechatronik
Durch die enormen Fortschritte sowohl in der Leistungselektronik als auch in der Informationstechnik kann die elektrische Maschine nicht mehr isoliert betrachtet werden, sie ist vielmehr eine Komponente in einem komplexen Systemverbund aus Mechanik, Elektrotechnik und Informatik (Mechatronik).

Modern ausgestattes Labor
Um einerseits eine zeitgemäße Ausbildung der Studenten zu ermöglichen, und um andererseits auch interessante Aufgabenstellungen für Industriepartner bearbeiten zu können, gehört zum Fachgebiet ein entsprechend ausgestattetes Labor, das sich seit dem Wintersemester 1998/99 in komplett neuen Gebäuden am Lübecker Ring befindet.

Kontakt
Laboringenieur Karl-Heinz Weber