Zum Inhalt springen

Prof. Dr. Bernd M. Filz

FB Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften | Meschede

Personalführung/ -entwicklung und Schlüsselkompetenzen

Herzlich Willkommen!

Über die folgenden Abschnitte haben wir Ihnen die Informationen, welche Sie suchen, spezifisch zusammengestellt! Falls wir Ihnen Antworten auf Ihre Frage schuldig bleiben, so wenden Sie sich gern an mich und mein Team!

Beste Grüße

Bernd-M. Filz

Wie können wir Ihnen helfen? Einen besseren Einstieg finden Sie hier:

Informationen für Studierende / Studieninteressierte

Lehrgebiete / Sprechstunde / Veranstaltungen / wissenschaftliche Arbeiten

Lehrgebiete

  • Personalführung und Personalentwicklung
  • Schlüsselkompetenzen
  • Interkulturelles Management
  • Projektmanagement und Managementkompetenz für Ing.

Sprechzeiten

Meine Sprechstunde findet nach Vereinbarung statt. Bitte senden Sie mir eine Email unter: filz.bernd@fh-swf.de

Veranstaltungen des Wintersemesters 2021/2022

  • WPM: Sinn- und werteorientierte Führung
  • WPM: Ihr Auftritt
  • WPM: Verkaufsmanagement
  • Arbeitskreis Sinn - freiwilliges Modul in Vorbereitung und Begleitung einer PA, BA und/oder MA

Diplom, Bachelor- und Masterarbeiten

Es werden PA, BA und MA zu Themen der Sinn- und werteorientierten Führung vergeben. Dazu existiert ein Arbeitskreis Sinn, indem sich Studierende und Externe austauschen. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, die sinn- und werteorientierte Führung zu erforschen und für die Unternehmenspraxis anwendbar zu machen.Bei Interesse sprechen Sie mich gerne an (filz.bernd@fh-swf.de).

Auswahl abgeschlossener Arbeiten:

  • Führen in Krisenzeiten – Eine vergleichende Analyse der Eignung des transaktionalen und transformationalen Führungsstils im wirksamen Umgang mit der Coronapandemie in deutschen Familienunternehmen
  • Mit westlichen und östlichen Ansätzen eine für sich selbst stimmige und sinnvolle Arbeit finden: Eine Untersuchung zu IKIGAI und Werten
  • Holacracy und Soziokratie – Analyse der Eignung als Organisationsstruktur für die sinn- und werteorientierte Führung
  • Sinn- und werteorientierte Führung - kann so eine Steigerung der Mitarbeiterleistung generiert werden?
  • Das Ausmaß sinnerfüllten Arbeitens in Form von Purpose Synergy durch intrinsische Motivation
  • Sinn- und werteorientierte Führung – Anreizsysteme beim Wegfall von hierarchieorientierten Karrierewegen
  • Sinnhafte Vertrauensstiftung im Unternehmen
Sowie weiter:
  • Effektive internationale Teams unter besonderer Berücksichtigung interkultureller Missverständnisse
  • Generationswechsel in einem Kleinunternehmen: Von der patriarchalischen zur kooperativen Führung
  • Projektmanagement – Erfolgsfaktor Mensch
  • Führung im Wandel – Anforderungen an Kernkompetenzen von Führungskräften in Veränderungsprozessen
  • Die Interne Kommunikation in der Wincor Nixdorf-International GmbH unter besonderer Berücksichtigung der Involvierung der Abteilung Human Resources in diesem Umfeld
  • Analyse und Evaluation ausgewählter klassischer und moderner Mitarbeitermotivationstheorien
  • Flexible Vergütungssysteme auf Basis der Balanced Scorecard im Key Account Management
  • Assessment Center – Einsatzmöglichkeiten in der Personalentwicklung und daraus folgernd die Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Bereich der Personalentwicklung
  • Untersuchung von Transfer- und Evaluationsmodellen zur Optimierung der Transferevaluation bei Weiterbildungsmaßnahmen in einem Unternehmen der Automobilzulieferungsindustrie
  • Entwicklung eines NLP-orientierten Verkaufstrainings in Kreditinstituten
  • Entwicklung eines Programms zur Einführung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter in einer Unternehmensgruppe der Pharmabrache
  • Konzeption eines flexiblen Arbeitszeitmodells am Beispiel der Abteilung Kettenrad der Ketten Wulf Betriebs GmbH
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Gewinnung von Auszubildenden unter Berücksichtigung qualitativer Aspekte in einem mittelständischen Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Eine Handlungsempfehlung für das Personalwesen auf der Basis gesetzlicher Grundlagen und betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Steigerung der Mitarbeitermotivation durch Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern und durch ausgewählte Förderungsmaßnahmen am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens
  • Inplacement - Chancen und Bedeutung der Integration neuer Mitarbeiter in ein Unternehmen
  • Nutzenaspekte und qualitative Verbesserungspotentiale anhand des internationalen Praktikantenprogramms der Schenker AG
  • Ableitung von Optimierungsansätzen aus einem Standardprozess der Personalentwicklung für den Transferprozess in einer Transfergesellschaft
  • Interkultureller Leitfaden für deutsche Mitarbeiter zur Vorbereitung eines Auslandsaufenthalts in China
  • Vergleiche der Mitarbeiterführung in Deutschland und China und Ableitung von Handlungsempfehlungen für deutsche Tochterunternehmen
  • ABB Generations - Ableitung und Konkretisierung von Handlungsempfehlungen für das Generationenmanagement der Busch-Jaeger Elektro GmbH
  • Die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Beschäftigungsstruktur in der Bundesrepublik Deutschland und mögliche Handlungsansätze für das Personalwesen
  • Erläuterungen von demografischen Risiken aus Sicht einer Personalabteilung und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Beschreibung der Anforderungen an die Personalplanung und Evaluierung von Softwaretools für die SIS GO GIO SP SEC
  • Analyse und Evaluation von Maßnahmen zur Rekrutierung von Mitarbeitern der Stadtwerke Düsseldorf AG - Unter besonderer Berücksichtigung der Elektronischen Rekrutierung -
  • Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung in die USA am Beispiel der ENSINGER GmbH

Informationen für Praxispartner

Forschung und Entwicklung / Dienstleistungsangebot / Referenzen sowie Projekte und Kompetenzen

Sie suchen ein kompetentes Team mit dem nötigen fachlichen Input, um in Ihrem Unternehmen besonderen Fragestellungen auf den Grund zu gehen? Welche Fragestellungen wir mit Ihnen gemeinsam zu sinnvollen Lösungen umgestalten können, haben wir Ihnen hier zusammengestellt. Sprechen Sie uns gern jederzeit an (filz.bernd@fh-swf.de) und wir finden gemeinsam heraus, welche Art der Zusammenarbeit und Unterstützung Sie in Ihrem Tun voranbringen kann!

Forschung und Entwicklung

  • Verknüpfung der Selbstführung und der Mitarbeiterführung sowie die wechselseitigen Einflüsse der generellen Lebensführung (Work-Life-Balance etc.)
  • Entwicklung von Vorgehensweisen bzw. Konzepten zum Kompetenzerwerb für das o. g. Feld für Lehre, Führungstrainings und Coaching
  • Einflussfaktoren für authentisches Führen

Die Anforderungen an Führungskräfte werden durch zahlreiche Veränderungen, wie bspw. Führen von internationalen Projektteams, Führen von virtuellen Teams (Führen aus der Ferne) und Führen in turbulenten Zeiten, größer. Auch die Vielzahl von Veränderungsprojekten und die Veränderungsgeschwindigkeit in den Organisationen fordert die Führungskräfte heraus.

Unter anderem werden hohe Erwartungen an die Glaubwürdigkeit, Berechenbarkeit und Integrität der Führungskräfte gestellt. In Wissenschaft und Praxis setzt sich die Erkenntnis durch, dass eine glaubwürdige und berechenbare Führung die Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit voraussetzt. Eine Führungskraft, die den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht werden will, soll dementsprechend an der eigenen Person gearbeitet haben. In diesem Zusammenhang gewinnt der Aspekt der Authentizität einer Führungskraft eine große Bedeutung.

Der Fokus liegt auf einer sinn- und werteorientierten Führung auf den Ebenen Selbstführung, Mitarbeiterführung und Unternehmensführung. Auf der Ebene der Selbstführung geht es um die Sinnfindung in der Arbeit, die ohne eine Sinnfindung im Leben wenig aussichtsreich erscheint. Gleichzeitig scheint die Sinnfindung mit einer stärkeren Authentizität des Menschen einherzugehen. Ein weiterer Zusammenhang ergibt sich zur charismatischen Führungskraft. Wer den Sinn in seinem Tun gefunden hat, hat bessere Chancen charismatisch zu wirken und Mitarbeiter für die eigenen Ideen zu begeistern. In der Unternehmensführung stellt sich die Frage nach dem Sinn des Unternehmens. Es geht dann in der Folge darum, wie Führungskräfte und Mitarbeiter unter diesem großen Sinn-Schirm eines Unternehmens mit ihrem persönlich erlebten und transformierten Sinn andocken können.

Dienstleistungsangebot

  • Programme zur Führungskräfte-Entwicklung und Nachwuchsführungskräfte-Entwicklung
  • Maßnahmen der Personal- und Organisationsentwicklung
  • Durchführung von empirischen Untersuchungen zu aktuellen Fragen des Personalmanagements
  • Coaching-Maßnahmen für Führungskräfte
  • Moderation bzw. Coaching von konfliktären Situationen innerhalb des Führungskreises

Referenzen sowie Projekte und Kompetenzen

Wir legen großen Wert auf eine vertrauliche und integere Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern. Referenzen erhalten Sie daher nur auf Anfrage. Folgende Projekte verdeutlichen Ihnen unser Kompetenzprofil:

Veränderung der Führungskultur in einem Unternehmen mit über 2000 Mitarbeitern

Zwei Geschäftsführer planten den patriarchalischen Führungsstil des Gründers hin zu einem kooperativen Führungsstil zu verändern. Die Vorgehensweise lehnte sich am systemischen Ansatz an. Betroffene wurden beteiligt, eine Vision entwickelt und die Unternehmenskultur untersucht. Daraus entstand ein Trainingsprogramm für Führungskräfte. Als letzter Schritt wurde ein Patenkonzept aufgebaut. Die Paten übernahmen Schulungen vor Ort – in den Werken, im Bürogebäude, in der Kantine. Die Projektleitung als auch das Training lagen in unserer Verantwortung. Projektdauer: 4 Jahre

Begleitung eines Unternehmens in einem Fusionsprozess

Die Konzernleitung entschied, zwei bisher wirtschaftlich und rechtlich selbständige Unternehmen zu vereinen. Die Unternehmensleitung entschied sich dafür, eine Begleitung dieses Veränderungsprozesses zu initiieren. Dabei ging es nicht nur um Sachfragen, sondern insbesondere um schlechte Stimmung, Befürchtungen, Ängste, Widerstände, Machtkämpfe. Die Vorgehensweise folgte wiederum dem systemischen Ansatz. Eine Lenkungsgruppe, eine Visions-, Kultur-, Resonanzgruppe wurden ins Leben gerufen. Das Projekt stellte Lenkungsgruppe und Begleiter immer wieder vor neue Herausforderungen, so dass weitere Personal- und Organisationsentwicklungs-Maßnahmen je nach Situation eingesetzt wurden. Letztendlich wurde das Projekt nach dreieinhalb Jahren erfolgreich beendet. Geblieben ist eine weitere Begleitung des Unternehmens in der ehemaligen Lenkungsgruppe hinsichtlich strategischer Fragen, neuer Projekte, Personalentwicklungsmaßnahmen. Prof. Dr. Bernd M. Filz war als Projektleiter und Leiter in der Lenkungsgruppe tätig. Projektdauer: 3,5 Jahre

Team Personal

Wer sind wir eigentlich?

Prof. Dr. Bernd M. Filz

Werdegang:

  • seit 2003

Professor an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede, Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften Schwerpunkte: Personalführung und -entwicklung, Interkulturelles Management, Schlüsselkompetenzen

  • seit 1997

Leiter des Casa Refugio - Seminarhaus für Führungskräfte-Entwicklung in Sundern-Hachen: Konzeption und Durchführung von Führungsnachwuchs-Programmen, Führungs- und Teamtrainings, Coaching von Führungskräften, Begleitung von Veränderungsprozessen in Unternehmen

  • 1993-2003

Professor an der Märkischen Fachhochschule in Hagen, Fachbereich Technische Betriebswirtschaft, Schwerpunkte: Führung und Logistik

  • 1992

Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Dortmund

  • 1989-1993

Leiter der Abteilung Logistik-Management am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund

  • 1984-1989

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (ehemals: Transporttechnik und Warendistribution) in Dortmund: Angewandte Forschung und Beratung für Unternehmen

  • 1977-1984

Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn

  • 1973-1975

Ausbildung zum Industriekaufmann in einem Lichttechnischen Spezialunternehmen in Arnsberg

Team Personalführung

In diesen Zeiten virtuell immer an Ihrer Seite - oben links: Prof. Dr. Bernd M. Filz; o.r.: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Manja Graewe; u.l.: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Astrid Schulte sowie u.r.: Studentische Hilfskraft Susanna Lipke