Zum Inhalt springen

Windows 10 an der FH-SWF

Einsatz von Microsoft Windows 10 an der FH-SWF in Forschung und Lehre

Windows 10 ist das aktuelle Betriebssystem der Firma Microsoft und wird inzwischen auf fast allen neuen PCs vorinstalliert ausgeliefert. Neben den gewohnten, technischen Verbesserungen geht Microsoft mit dieser neuen Version auch konzeptionell neue Wege. Neben der Integration vieler Funktionen, die sich in den letzten Jahren bei mobilen Geräten etabliert haben (z. B. App-Store, Sprachassistenz-Funktion, Touch-Optimierung etc.), verzahnt Windows 10 verstärkt die Cloud-Dienste des Herstellers mit dem Betriebssystem. Zudem ändert Windows 10 die Art und Weise, wie Updates durchgeführt werden und wie das System durch automatische Funktionsupdates erweitert und verändert wird. Wahrscheinlich werden auch Sie durch die Presse erfahren haben, dass Microsoft gerade in Deutschland von Datenschützern, in Bezug auf das Sammeln und Übertragen von Daten, kritisiert wird.

Diese Veränderungen betreffen alle Anwender des Betriebssystems und stellen sowohl Administratoren im professionellen Umfeld, als auch Endanwender vor neue Herausforderungen beim Einsatz von Windows 10.

Bei den (ggf. auf Ihrem PC schon vorinstallierten) Home- und Professional- Editionen fehlen viele Einstellungsmöglichkeiten zur datenarmen Konfiguration von Windows 10!

Im Dokument Orientierungshilfe zur datenarmen Konfiguration von Windows 10 (PDF) vom Arbeitskreis Informationssicherheit der deutschen Forschungseinrichtungen (AKIF) empfehlen die Autoren den Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen nur die Education- bzw. Enterprise-Edition von Windows 10 einzusetzen, da in der Home- und Professional-Edition viele Einstellungsmöglichkeiten zur datenarmen Konfiguration von Windows 10 fehlen. Jedoch müssen auch in den erstgenannten Editionen (die Sie für Ihre Hochschul-PCs aus bestehenden Microsoft-Verträgen beziehen können, s. Checkliste Windows 10) die Einstellungen entsprechend gesetzt werden, da auch hier „Privacy by default“ NICHT gilt. Das oben genannte PDF-Dokument vom AKIF bietet hierzu eine gelungene Orientierungshilfe und soll zudem fortlaufend aktualisiert werden.

Auf der Unterseite Checkliste Windows 10 wird auf die spezifischen Besonderheiten beim Einsatz von Windows 10 an der Fachhochschule Südwestfalen eingegangen.

Ein vorkonfiguriertes Windows-10-Betriebssystem, ergänzt um die Standard-Software aus unseren Rahmenverträgen, können wir Ihnen technisch bedingt leider nicht anbieten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie das bereits vom Hersteller vorinstallierte Windows 10 auf dem Gerät weiter betreiben können und ggf. nur die Edition umstellen müssen, ist jedoch sehr groß (s. Checkliste Windows 10). Bei einer ggf. notwendigen Neuinstallation des Betriebssystems unterstützen wir Sie gerne in unseren Benutzerberatungen.

Checkliste Windows 10 Konfiguration

Mit Hilfe dieser Checkliste können Sie Ihr bereits installiertes Windows 10 System selbst konfigurieren.

Hier wird auf die spezifischen Besonderheiten beim Einsatz von Windows 10 an der Fachhochschule Südwestfalen eingegangen. Bitte nutzen Sie die Checkliste, wenn Sie auf Ihrem Hochschul-PC Windows 10 einsetzen möchten oder informieren sich vorab in Ihrem Fachbereich, wer Sie bei der Einrichtung und Administration Ihrer IT-Ausstattung unterstützt.

Notwendige Einstellungen und Programme

Wie bekomme ich Windows 10, wenn es nicht bereits auf meinem PC installiert ist?

Wenn Sie mit einer älteren Version von Windows arbeiten, die von Microsoft noch mit Sicherheitsupdates versorgt wird (Windows 7 oder neuer) und Sie mit Ihrem Betriebssystem zufrieden sind, müssen Sie nicht sofort auf Windows 10 umsteigen. Das geplante Supportende von Windows 7 hat Microsoft für Februar 2020 angekündigt.

Den Einsatz von Windows 10 auf sehr alter Hardware, die z. B. mit Windows XP oder Windows Vista ausgeliefert wurde, können wir nicht empfehlen, da es hier zu Kompatibilitätsproblemen kommen kann.

Wenn Ihr PC zusammen mit einer Windows-Lizenz gekauft wurde, können Sie eine Upgrade-Lizenz für Windows 10 Education oder -Enterprise „abrufen“. Die Details dazu finden Sie auf SG 3.3.

In allen anderen Fällen müssen Sie über das Sachgebiet 3.3 "Beschaffung" eine Vollversion von Microsoft Windows 10 beziehen.

Wie funktioniert die Windows-Aktivierung an der Fachhochschule Südwestfalen?

Sollte Ihr Windows-System melden, dass die Aktivierung Ihrer Windows-Lizenz erforderlich ist, etwa nach einer Neuinstallation oder nach der Editionsumstellung (s. u.), ist dies ganz einfach mit unserem Aktivierungsprogramm möglich. Das Programm konfiguriert Ihren PC automatisch für die Nutzung des MS-KMS-Servers.

Das Aktivierungsprogramm und Hinweise zur Nutzung finden Sie hier.

Empfohlene Einstellungen und Programme

Welches Anti-Virus-Programm sollte ich installieren?

Wir empfehlen Ihnen den Einsatz von Sophos Anti Virus (SAV). Da die Hochschule über einen entsprechenden Lizenzvertrag verfügt, ist die Software für Sie ohne weitere Lizenzgebühren nutzbar.

Auf unserer Anleitungsseite finden Sie eine ausführliche Beschreibung sowie den Downloadlink für Windows.

  • Wählen Sie die mit savw beginnende Installationsdatei für die empfohlene Version.
  • Die Update-Adresse für Windows 10 lautet: http://sophos.fh-swf.de/sec/SAVSCFXP/
  • Den Benutzernamen und das Kennwort für das Abrufen der Virensignaturen außerhalb des Hochschulnetzes erfahren Sie nach einem Login mit Ihrem Hochschulaccount.

Wie konfiguriere ich das WLAN für die Nutzung von eduroam?

Damit Sie in allen teilnehmenden Forschungs- und Bildungs-Einrichtungen das WLAN eduroam nutzen können, müssen Sie es einmalig auf Ihrem PC konfigurieren.

Welchen Webbrowser sollte ich einsetzen?

An der Fachhochschule Südwestfalen wird Mozilla Firefox als Standardbrowser empfohlen und wird z. B. in der Hochschulverwaltung und in den zentralen PC-Pools eingesetzt.

  • Die jeweils aktuelle Version könne Sie sich hier kostenfrei herunterladen.
  • Wie Sie Mozilla Firefox als Standardbrowser von Windows 10 festlegen können, erfahren Sie auf dieser Seite.

Wie stelle ich die Windows-Edition auf Education oder Enterprise um?

Da die Fachhochschule Südwestfalen über entsprechende Lizenzverträge mit Microsoft verfügt, können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule auf Ihren Arbeitsplatz-PCs auf eine höherwertige Windows-Edition upgraden, sofern die nötige Windows-Basis-Lizenz für den PC vorhanden ist.

Nur die Editionen Education und Enterprise ermöglichen die unten beschriebene datenarmen Konfiguration von Windows 10 in vollem Umfang.

Die Umstellung der Windows 10 Edition ist sehr einfach und erfordert keine Neuinstallation.

  • Windows 10 Home können Sie auf Windows 10 Education umstellen.
  • Windows 10 Professional können Sie Sie auf Windows 10 Enterprise umstellen.
  • Die Unterschiede von Windows 10 Education zu Windows 10 Enterprise sind sehr gering und sollten für Sie nicht entscheidend sein.

Zur Durchführung der Editionsumstellung und zur Ermittlung der aktuellen Edition

  • öffnen Sie die Windows 10 System-Einstellungen (im Startmenü auf das Zahnrad klicken oder mittels Tastenkombination [Windows] und [i]),
  • wechseln Sie in den Bereich „Update und Sicherheit“ und
  • wählen Sie im linken Bereich „Aktivierung“ aus.
  • In der Mitte des Fensters wird Ihnen Ihrederzeitige Edition von Windows 10angezeigt. Sie benötigen diese Information für den nächsten Schritt. Klicken Sie nun auf „Product Key ändern“.
    • Geben Sie jetzt den entsprechenden Schlüssel ein:
      • Von Windows 10 Home auf Windows 10 Education: NW6C2-QMPVW-D7KKK-3GKT6-VCFB2
      • Von Windows 10 Professional auf Windows 10 Enterprise:
        NPPR9-FWDCX-D2C8J-H872K-2YT43
      • Folgen Sie anschließend den Bildschirmanweisungen.
  • Nach der Umstellung der Windows 10 Edition müssen Sie Windows 10 neu aktivieren.Wie dies sehr einfach möglich ist, erfahren Sie oben auf dieser Seite unter „Wie funktioniert die Windows-Aktivierung an der Fachhochschule Südwestfalen?“

Wie konfiguriere ich die Privacy Einstellungen von Windows 10?

Stellen Sie bitte zunächst sicher, dass Sie entweder Windows 10 Education oder Windows 10 Enterprise auf Ihrem PC installiert haben. (Vgl. „Wie stelle ich die Windows-Edition auf Education oder Enterprise um?“)

In dem PDF-Dokument vom Arbeitskreis Informationssicherheit der deutschen Forschungseinrichtungen (AKIF) ist die von uns empfohlene, datenarme Konfiguration von Windows 10 ausführlich mit vielen Screenshots ausführlich beschrieben.

Wenden Sie sich ggf. an die Kolleginnen oder Kollegen aus Ihrem Fachbereich, die Sie auch sonst bei der Einrichtung und Administration Ihrer IT-Ausstattung unterstützen, wenn Sie Schwierigkeiten haben sollten die beschriebenen Schritte durchzuführen.

Wie kann ich ein regelmäßiges PC-Backup einrichten?

Öffnen Sie dazu die System-Einstellungen unter Windows 10 durch Drücken der Tastenkombination [Windows] und [i]. Alternativ können Sie unten links auf das Windows-Symbol, dann auf das Zahnrad-Symbol klicken.

  • Hier haben Sie die Möglichkeit unter "Update und Sicherheit" -> „Sicherung“, eine regelmäßige, automatische Systemsicherung einzurichten.
  • Wir sprechen auch hier eine ausdrückliche Empfehlung aus, dies zu tun.
  • Verwenden Sie dazu am besten eine externe Festplatte, die Sie ausschließlich für diesen Zweck verwenden.

Optionale Einstellungen und Programme

Wie bekomme ich Microsoft Office und wie kann ich es aktivieren?

Auf der Webseite des SG. 3.3 Beschaffung erfahren Sie, wie Sie z. B. Microsoft Office 2016 für Ihren Dienstrechner beziehen können.

  • Microsoft empfiehlt aus Kompatibilitätsgründen (z. B. mit Drittanbieter Plug-Ins) die 32-Bit Version von Office auch für 64-Bit Windows. Nur wenn Sie z. B. intensiv mit enorm großen Tabellen (z. B. bei statistischen Auswertungen von Massendaten) arbeiten, sollten Sie vorsorglich die 64-Bit-Version von Office anfordern.
  • Nach der Installation der Software (für den Download wird Ihnen ein Link zugeschickt) müssen Sie Office aktivieren. Für diesen Zweck verwenden Sie bitte das von uns bereitgestellte MS-KMS Aktivierungsprogramm während Sie mit dem kabelgebundenen Netzwerk der Fachhochschule Südwestfalen verbunden sind oder eine Cisco-AnyConnect zum Campusnetz hergestellt haben.
  • Alle Details zur Aktivierung finden Sie auf Aktivierung von Microsoft Windows und Office Produkten.

Wie erhalte ich Adobe Acrobat Professional?

Auf der Seite des SG. 3.3 Beschaffung erfahren Sie ebenfalls, wie Sie Adobe Acrobat Professional für Ihren Dienstrechner beziehen können.

Wie kann ich E-Mails senden und empfangen?

Für die Arbeit mit E-Mails empfehlen wir allen Anwendern den Einsatz der webbasierten Groupware „OX App Suite“. Neben der E-Mail-Funktionalität bietet Ihnen die Groupware von Beginn an die Möglichkeit, Adressbücher, Kalender und Aufgaben zu verwalten. Wenn Sie möchten, können Sie hier auch bestimmte Ressourcen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen gemeinsam verwenden (z. B. einen Gruppenkalender einrichten).

  • Sie finden die Login-Seite für die Groupware unter: gwmail.fh-swf.de
  • Weitere Informationen zur Groupware haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Wenn Sie eine Desktopanwendung für die Arbeit mit E-Mails bevorzugen, empfehlen wir Ihnen Mozilla Thunderbird.

  • Die jeweils aktuelle Version könne Sie sich hier kostenfrei herunterladen.
  • Natürlich können Sie auch wie bisher ein E-Mail-Programm Ihrer Wahl (z. B. Microsoft Outlook) verwenden. Auf dieser Seite finden Sie die Informationen, die Sie für die Einrichtung benötigen. Wählen Sie den Servertyp IMAP, wenn Sie mit mehreren Geräten auf Ihrer E-Mails zugreifen möchten, die dann bis zum Löschen auf dem Server gespeichert werden.

Wie richte ich VPN ein um von Unterwegs auf das Hochschulnetz zuzugreifen?

Einige IT-Dienste der Fachhochschule sind nur innerhalb des Campus-Netzes (Intranet) verfügbar. Wenn Sie diese Angebote von Außerhalb z. B. von zu Hause nutzen möchten, müssen Sie zunächst eine VPN-Verbindung zum Hochschulnetz aufbauen.

Die Anleitung zum Einrichten des Cisco AnyConnect VPN Clients unter Windows finden Sie hier .

Wie kann ich auf die zentralen Netzlaufwerke zugreifen?

Wenn Sie in Ihrem Bereich die zentral bereitgestellten Netzlaufwerke nutzen, können Sie mit dem Client for Open Enterprise Server (ehemals „Novell-Client“) wie gewohnt darauf zugreifen.

Die aktuelle Version des Clients für Windows finden Sie hier.

Dort liegt auch die Konfigurationsanleitung „Installation.txt“, die Sie Schritt für Schritt durch die Installation und Konfiguration führt.