Zum Inhalt springen

Vorlesungsreihe

Gender Vorlesungsreihe: Online Veranstaltungen

Im Sommersemester veranstalten wir erstmalig eine Ringvorlesung zum Thema Gender. Sechs Sprecherinnen* aus der Forschung und Wirtschaft geben neue Impulse und zeigen, wie und wo das Thema Gender in der IT-Branche, bei der Digitalisierung, in Ingenieursberufen und innerhalb der naturwissenschaftlichen Lehre eine wichtige Rolle spielt.

Die Zoom-Zugangsdaten für die online Vorlesungen werden am Tag vor den einzelnen Veranstaltungen von der Gleichstellungsbeauftragten per E-Mail an alle Hochschulmitglieder geschickt.

Bei Rückfragen oder Anmeldungen von außerhalb steht Ihnen Maike Isaac, Referentin für Gleichstellung, unter isaac.maike@fh-swf.de oder auch telefonisch unter 0160 5024 113 gerne zur Verfügung.

Das Programm finden Sie hier auch nochmal als PDF zum Download .

Dr. Regina Frey

Vielfalt verbindet: Gender-Kompetenz als professionelle Anforderung

Dr. Regina Frey, Politikwissenschaftlerin und Gleichstellungsberaterin

05. Mai 2021, 16:30 – 18:00 Uhr

Der Vortrag vermittelt Grundkenntnisse zu Gender. Er führt in die unterschiedlichen Strategien, Ansätze und Methoden rund um das Konzept „Gender“ ein. Sie erhalten Antworten auf die folgenden Fragen: Was ist der Unterschied zwischen Gleichstellung, Geschlechterforschung, Gender Mainstreaming und Gender-Analysen? Warum gibt es Kontroversen um Gender als Begriff? Warum ist es wichtig in der Analyse von Geschlechterverhältnissen intersektional zu denken und Vielfalt zuzulassen? Der Vortrag verdeutlicht, warum es für Studierende wichtig sein kann, sich insbesondere in Hinblick auf zukünftige berufliche Herausforderungen Gender-Kompetenz anzueignen.

Kenza Ait Si Abbou Lyadini

Künstliche Intelligenz ohne Frauen*: Ganz schön dumm

Kenza Ait Si Abbou Lyadini, Buchautorin und Expertin für Künstliche Intelligenz

12. Mai 2021, 16:00 – 17:30 Uhr

Wir bauen Maschinen und zeigen ihnen wie unsere Welt funktioniert, dabei vergessen wir oft das Wichtigste in den Mittelpunkt zu stellen: den Menschen. Damit die Maschinen wirklich intelligent werden, müssen sie von diversen Menschen gebaut werden. Dieser Impuls ist ein Plädoyer für mehr Diversität und für mehr Menschlichkeit in der Entwicklung von KI-Lösungen. Ein Plädoyer und eine Einladung an alle Frauen* zum Mitgestalten der gemeinsamen Zukunft!

Francesca Schmidt

Netzpolitik: Eine feministische Einführung

Francesca Schmidt, Referentin für Feministische Netzpolitik am Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie

19. Mai 2021, 16:00 – 17:30 Uhr

Francesca Schmidt entwirft in ihrem Vortrag und in ihrem gleichnamigen Buch einen neuen Gesellschaftsvertrag des Digitalen. In ihrer Vorlesung setzt sie einen Schwerpunkt auf digitale Überwachung, unter anderem am Beispiel Sozialer Medien, und skizziert, wie eine geschlechtergerechte digitale Welt aussehen könnte.

Yvonne Kania

Maschinenbau und die Genderfrage

Yvonne Kania, Führungskraft in der Automobilbranche und Buchautorin

2. Juni 2021, 17:00 – 18:30 Uhr

Haben Frauen* innerhalb des Maschinenbaus eine gesonderte Position inne? Leisten Frauen* einen speziellen Beitrag in Ingenieursberufen? Oder ist das soziale Geschlecht in diesem Berufsfeld gänzlich irrelevant? Als fachliche und disziplinarische Führungskraft aus der Automobilbranche beschäftigt sich Yvonne Kania in ihrem Vortrag mit der Genderfrage und in wieweit sie im Maschinenbau eine Rolle spielen kann.

Dr. Inka Greusing

“Wir haben ja jetzt auch ein paar Damen bei uns sozusagen” - Interdependanz von männlicher Herrschaft und Heteronormativität in den Ingenieurwissenschaften

Dr. Inka Greusing, Diplom-Ingenieur_in und Geschlechterforscher_in, wissenschaftliche Mitarbeiter_in am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, Technische Universität Berlin

09. Juni 2021, 16:00 – 17:30 Uhr

Entgegen dem hiesigen Gleichberechtigungsideal zwischen den Geschlechtern (Wetterer 2005) und obwohl seit Jahren Bemühungen bestehen, den Frauenanteil in den Ingenieurwissenschaften in Deutschland zu erhöhen, sind diese immer noch Männerdomänen. In dem Vortrag stellt Inka Greusing Ergebnisse ihrer Interviewstudie mit Ingenieur_innen vor, in der sie der Frage nachgegangen ist, inwiefern das asymmetrische Geschlechterverhältnis (auch) in den Fachkulturen selbst begründet ist. Anhand ausgewählter Interviewausschnitte kann nachvollzogen werden, wie das Feld der Ingenieruwissenschaften immer wieder zugleich mathematisiert und die herrschende hierarchische heteronormative Geschlechterordnung (re)produziert wird.

Prof. Helene Götschel

Vielfältige Perspektiven auf naturwissenschaftliche Bildung: Mit Gender-, Queer- und Diversity-Kompetenz physikalisches Wissen vermitteln

Prof. Helene Götschel, Vertretungsprofessorin für Pädagogik der Naturwissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt

16. Juni 2021, 16:00 – 17:30 Uhr

Im Vortrag wird zunächst vorgestellt, welche Impulse sich aus der aktuellen Forschungsliteratur zur Vielfalt für eine ansprechende Lehre der Physik gewinnen lassen. Anschließend wird anhand von Beispielen aus der Lehrpraxis veranschaulicht, wie eine Physikvorlesung gender-, queer- und diversity-kompetent gestaltet werden kann. Zu den Strategien, um Stereotype aufzubrechen und Ungleichheiten zu überwinden, zählen das Hinterfragen von Image und Selbstverständnis der Physik, die Kontextualisierung physikalischen Wissens und die Verwendung von Vielfalt berücksichtigenden Lehrmaterialien.