Zum Inhalt springen

Duales Studium in Meschede

Praxisintegrierend oder lieber ausbildungsintegrierend?

In Meschede bietet die Fachhochschule Südwestfalen beide Formen des dualen Studiums an. Mit jedem beteiligten Unternehmen schließt die Hochschule einen Kooperationsvertrag ab, um den geforderten organisatorischen Rahmen zu schaffen.

Das praxisintegrierende Studium praxisintegrierend

Das praxisintegrierende Studium ist mit einer berufspraktischen Tätigkeit verknüpft. Wie der Studienablauf in Meschede gestaltet ist, zeigt die Grafik.

Grafik Studienangebot dual praxisintegrierend

Was unterscheidet diesen Ablauf vom klassischen Präsenzstudium / Vollzeitstudium? Die Elemente des Studiums sind anders angeordnet: Die Studierenden besuchen in sieben Semestern eine Vorlesung weniger und können deshalb alle Prüfungen im Anschluss an die Vorlesungsphase ablegen. Dafür erbringen sie regelmäßig Leistungen in den Praxisphasen. So haben die Studierenden 19 Wochen pro Jahr, in denen sie sich auf die Unternehmenspraxis konzentrieren können.

Das ausbildungsintegrierende Studium ausbildungsintegrierend

Dieses Studienmodell richtet sich an Auszubildende, die im zweiten Jahr ihrer Berufsausbildung zusätzlich ein fachlich zur Ausbildung passendes Studium aufnehmen möchten. Wie der Studienablauf in Meschede gestaltet ist, zeigt die Grafik.

Grafik Studienangebot dual ausbildungsintegrierend

Teilnahme für Studieninteressierte Studieninteressierte

Zwei Schritte führen zur Teilnahme am Dualen Studium in Meschede: Studieninteressierte bewerben sich sowohl um einen Arbeits- / Ausbildungsplatz bei einem Unternehmen als auch um einen Studienplatz an der Fachhochschule Südwestfalen.

Für den Arbeits- / Ausbildungsplatz: Unsere Jobbörse

Kostenlose Jobbörse der Fachhochschule Südwestfalen für Studierende und Absolventen: https://karriereportal.fh-swf.de/jobs

Für den Studienplatz: Zugangsvoraussetzungen der Fachhochschule Südwestfalen

Vorausgesetzt werden Abitur oder Fachhochschulreife - oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder bestandene Zugangsprüfung (in zulassungsfreien Studiengängen auch Probestudium möglich) für Bewerberi*nnen ohne formale Hochschulreife.

Bewerbung an der Fachhochschule Südwestfalen

Wissenwertes rund um die Bewerbung um einen Studienplatz an der Fachhochschule Südwestfalen erfahren Sie auf unseren Bewerbungsseiten.

Studiengänge

Die folgenden Bachelor-Studiengänge lassen sich in Meschede auch als Duales Studium absolvieren:

Für Unternehmen: Ihre Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen Unternehmen

Ihr Unternehmen ist daran interessiert, mithilfe unserer Studienmodelle Auszubildende oder Mitarbeiter*innen zu gewinnen oder an sich zu binden? Dann wenden Sie sich gerne an Frau Deborah Gronau (Kontaktdaten siehe Kasten). Deborah Gronau besucht Sie gerne oder lädt Sie an die Hochschule ein und zieht die Professor*innen der Hochschule hinzu, die fachlich am besten zu Ihrem Anliegen passen.

Kooperationsvertrag

Der Kooperationsvertrag wird zwischen der Fachhochschule Südwestfalen und einem im dualen Studium kooperierenden Unternehmen geschlossen. Der Vertrag regelt die Anforderungen an das Unternehmen sowie die Praxisphasen der Studierenden und beschreibt grundsätzliche Qualitätsstandards. Separat davon schließt das Unternehmen mit den Studierenden einen Studien-/Bildungsvertrag ab, der alle arbeitsrechtlich relevanten Punkte enthält.

  • Vertrag Unternehmen-Fachhochschule PDF
  • Mustervertrag praxisintegrierendes Studium PDF

Anforderungen an Unternehmen

Sie haben eine betriebliche Eignung als Ausbildungsbetrieb, wenn Sie im ausbildungsbegleitenden Modell starten. Sie benötigen:

  • einen unterzeichneten Kooperationsvertrag zwischen der Fachhochschule Südwestfalen und Ihrem Unternehmen sowie
  • einen Ausbildungs- bzw. Studienvertrag zwischen ihrem Unternehmen und dem Studierenden (Muster siehe oben).
  • Sie stellen einen geeigneten Arbeitsplatz für die Praxisphasen des Studierenden zur Verfügung.
  • Die fachliche Betreuung im Unternehmen ist personell geklärt. Diese Person muss mindestens den gleichen akademischen Abschluss erworben haben,welchen der Studierende noch ablegt.
  • Es existiert eine Vereinbarung zur Freistellung für die Studienzeiten.
  • Sie zahlen eine angemessene Vergütung und gewähren 30 Urlaubstage.

Vier Schritte ins Duale Studium

1. Analysieren Sie Ihren Personalbedarf hinsichtlich Qualifikationsanforderungen und Ihrem langfristigen Bedarf in Ihren verschiedenen Unternehmensbereichen.

2. Kontaktieren Sie die oben genannte Ansprechpartnerin und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Sie können im Vorfeld die passenden Studiengänge mit Inhalten und Unternehmensanforderungen sichten und im Gespräch mit der Hochschule abgleichen.

3. Sie entscheiden sich, Unternehmenspartner für das duale Studienmodell zu werden und schließen einen Kooperationsvertrag mit der Fachhochschule Südwestfalen ab.

4. Sie schreiben den Studienplatz aus und starten das Bewerbungsverfahren. Hierzu steht Ihnen unter anderem das Karriereportal der Fachhochschule Südwestfalen zur Verfügung.